Frankfurt-Griesheim: Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

100
(Symbolfoto: Jonas Augustin auf Pixabay)

Am gestrigen Montagmorgen (20.) kam es in Frankfurt-Griesheim zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lkw- und einem Radfahrer. Ein 58 Jahre alter Mann wurde dabei schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus.

Ein 59-jähriger Mann befuhr mit einem Lkw gegen 5 Uhr den Griesheimer Stadtweg aus Alt-Griesheim kommend in östliche Fahrtrichtung. Zu diesem Zeitpunkt befand sich ein 58 Jahre alter Fahrradfahrer auf einer Abzweigung des Griesheimer Stadtwegs und fuhr in südliche Richtung. An einer Einmündung bog der Radfahrer nach rechts in den Griesheimer Stadtweg ab. Offenbar übersah er dabei den von rechts kommenden Lkw. Der Radfahrer wollte noch ausweichen, geriet dabei ins Schleudern und kollidierte mit dem Außenspiegel des Lkw. Der 58-Jährige zog sich bei dem Unfall schwerste Verletzungen zu und kam später zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Am Lkw und am Rad entstand Sachschaden.

Der Griesheimer Stadtweg musste für die Maßnahmen an der Unfallstelle in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden.

Zum Zeitpunkt des Unfalls soll sich ein circa 40-jähriger Mann an der Unfallstelle aufgehalten und kurz nach dem Schwerverletzten geschaut haben. Dieser habe sich jedoch mit einem Pkw entfernt, ohne zu helfen. Möglicherweise hat dieser den Unfall gesehen.

Darüber hinaus leistete während der Absperrmaßnahmen und Gutachtertätigkeiten eine Passantin, welche eine Absperrung durchbrechen wollte, Widerstand und wurde von Polizeibeamten festgenommen. Sie wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen zu dem Unfallgeschehen werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 069/75511600 zu melden.

(Text: PM Polizei Frankfurt)