Weiskirchen: Versuchter Diebstahl eines hochwertigen Fahrzeugs – Kripo gibt wichtige Präventionstipps

94
Eingeschaltetes Blaulicht auf einem Polizeiauto. (Symbolbild: Fleimax von Pixabay)

Autodiebe haben am Freitag (15.) in den frühen Morgenstunden versucht, in der Brückenstraße in Rodgau-Weiskirchen einen hochwertigen BMW zu stehlen.

Der Besitzer hatte seinen Wagen ordnungsgemäß vor seinem Wohnhaus abgestellt. Da es den Unbekannten jedoch nicht gelang den Wagen zu öffnen, flohen sie. Zeugen, die Hinweise geben können, melden sich bitte unter der Rufnummer 069/8098-1234.

In diesem Zusammenhang möchten die Beamtinnen und Beamten des Fachkommissariats 22 in Offenbach die Besitzer hochwertiger Kraftfahrzeuge mit “Keyless go” Komfortsystem sensibilisieren und folgende Präventionstipps geben:

– Suchen Sie den Abstellort Ihres Fahrzeuges sorgfältig aus. Stellen Sie Ihr Fahrzeug möglichst in einer abschließbaren Garage ab.

– Weitere Abstellmöglichkeiten sind gut beleuchtete und belebte Straßen sowie videoüberwachte Bereiche.

– Vergewissern Sie sich immer, dass Ihr Fahrzeug ordnungsgemäß verschlossen ist.

– Bewahren Sie Ihre Fahrzeugschlüssel nicht in der Nähe der Haus- oder Wohnungstür sowie im Eingangsbereich auf. Sichern sie diese gegebenenfalls durch eine zusätzliche Lagerung in einem geschützten Behältnis, um das Funksignal abzuschirmen.

– Zudem gibt es funkdichte Hüllen für “Keyless go”-Systeme. So können die Diebe den Funkschlüssel nicht über längere Strecken übertragen.

– Autodiebe gehen oft den Weg des geringsten Widerstandes. Je länger es dauert, ein Fahrzeug zu öffnen und zu entwenden, umso unwahrscheinlicher wird der Fahrzeugdiebstahl. Machen Sie es daher den Autoknacker schwer und installieren Sie beim Abstellen des Fahrzeuges mechanische Diebstahlsicherungen unter anderem eine gut sichtbare Lenkradkralle.

Für weitere Informationen zum Thema Diebstahlschutz steht Ihnen wochentags die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle (069/8098-2424) zur Verfügung.

(Text: PM Polizei Südosthessen)