Wiesbaden: Schläger sprüht im Bus mit Pfefferspray

90
(Symbolbild: Jonas Augustin auf Unsplash)

Am Dienstagabend (26.) griff ein unbekannter Täter in der Wiesbadener Kirchgasse einen 16-Jährigen an und sprühte, als sein Opfer in einen Linienbus rannte, in diesem mit Pfefferspray.

Gegen 23.05 Uhr trafen der Geschädigte und der Täter an der Bushaltestelle “Friedrichstraße” aufeinander. Hier habe der Täter mit dem 16-Jährigen einen Streit provoziert und ihn dann getreten und mehrfach geschlagen. Als sich das Opfer mit einem Begleiter in einen Bus flüchtete, folgte der Angreifer und sprühte dort mit einem Reizstoff. Dadurch wurde ein weiterer Fahrgast leicht verletzt. Der Täter wurde nun aus dem Bus gestoßen und flüchtete anschließend vom Tatort.

Beschreibung: 15 bis 16 Jahre, 1,80 bis 1,85 Meter groß, sportliche Statur, sprach deutsch mit leichtem osteuropäischem Akzent, blonde kurze Haare mit Mittelscheitel und kurzrasierten Seiten, weißer “Lacoste”-Trainingsanzug, schwarze “Eastpack”-Brusttasche.

Das Wiesbadener Haus des Jugendrechts hat die Ermittlungen übernommen und bittet unter der Rufnummer (0611) 345-0 um Hinweise auf den Täter.

(Text: PM Polizei Westhessen)