Polizei und Ordnungsamt kontrollieren in Wiesbaden

117
(Symbolfoto: Markus Spiske auf Unsplash)

Am Mittwochabend (27.) führte die Wiesbadener Polizei gemeinsam mit Kräften der Bereitschaftspolizei Kontrollen im Rahmen des Konzeptes “Gemeinsam Sicheres Wiesbaden” durch.

Die Einsatzkräfte waren zwischen 17 und 0.45 Uhr in der Wiesbadener Innenstadt und weiteren Örtlichkeiten unterwegs. Ab 22.30 Uhr wurde für eine Stunde gemeinsam mit dem Ordnungsamt der Stadt Wiesbaden eine Kontrolle innerhalb der Waffenverbotszone durchgeführt. Hierbei wurden 26 Personen kontrolliert und ein mitgeführtes Messer sichergestellt.

Weitere Kontrollen wurden im Bereich des Schlachthofgeländes, am Warmen Damm, der Reisinger Anlage oder zum Beispiel auch im Schelmengraben durchgeführt. Dabei wurde bei einem Jugendlichen Marihuana aufgefunden und eine entsprechende Strafanzeige gefertigt. Anschließend wurde der 15-Jährige seinen Eltern übergeben.

Stadt und Polizei werden weiterhin bei entsprechenden Kontrollmaßnahmen eng kooperieren und regelmäßig in der Wiesbadener Innenstadt präsent, sowie für die Bürgerinnen und Bürger ansprechbar, sein.

(Text: PM Polizei Westhessen)