Programm des Kultursommers Südhessen bietet gute Inspiration

153
Nonstock Festival vom 6. bis 7. August in Nonrod. (Foto: Patrick Ackermann)

Endlich ist August und in Hessen haben die Sommerferien begonnen. Warum es sich lohnt in dieser Jahreszeit Hessens südliche Regionen zu erkunden, zeigt der Kultursommer Südhessen (KUSS).

Mehr als 150 Veranstaltungen bieten im Rahmen des KUSS bis zum 18. September gute Unterhaltung, von Theater über Konzerte und Lesungen bis hin zu Kabarett, Artistik, Workshops und Ausstellungen für Groß und Klein – in den Landkreisen Offenbach, Groß-Gerau, Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau, im Odenwaldkreis und in Darmstadt ist einiges los!

Warum also nicht Mal einen Spaziergang durch Seligenstadt mit einem Picknick-Konzert der Main-Philharmonie oder Michael Quasts „Orpheus in der Unterwelt“ beim Seligenstadt-Festival (19.August-4. September) verbinden? Eine Fahrradtour durchs Ried und Mainspitze mit abschließendem Open-Air Film „Keine Startbahn West“ aus 1981 in Bischofsheim (20.August)? Oder wie wäre es mit einer Wanderung durch den Odenwald und den Tag Revue passieren lassen bei nächtlichen Harfenklängen zur Sternschnuppennacht auf Burg Breuberg (12.August)?

Wer lieber viele Konzerte und weitere kulturelle Aktionen direkt auf einmal haben möchte, der kommt mit den Festivals in Südhessen gut auf seine Kosten:

In Grasellenbach bietet das Familienfestival Trommer Sommer (4.-7.August) einen bunten Strauß aus Theater, Kunst und Konzerten sowie einen ganzen Märchen-Sonntag. Auch altbekannte Musikfestivals wie das Sound of the Forest (4.-7.August) am Marbachstausee und das Nonstock (5.-6.August) in Nonrod sind ebenfalls mit dabei. Beim Steinbachwiesen Open Air (5.-7.August) in Fürth i. Odw. trifft Schlager mit Rico Bravo auf harten Rock mit der Rammstein-Tribute Band Stahlzeit. Bekannt für ausgezeichneten Kraut- und Psychedelic Rock ist das Finkenbachfestival (12.-14.August) im Finkenbachtal. Das Familienfestival Volk im Schloss in Groß-Gerau (26.-28.August) lädt dieses Jahr wieder zu Musik, Theater, Kabarett und großem Kinderprogramm u.a. mit Heavy-Metal spielenden Dinosauriern ein.

Der Kultursommer Südhessen kennt aber auch andere Töne und Kultursparten:

In Michelstadt wird‘s frivol, mit dem Musical „Heiße Ecke“ über einen 24/7 Imbiss auf St. Pauli (4.-14.August). Dozenten und Studenten der Internationalen Sommerakademie für Kammermusik studieren und musizieren gemeinsam auf Schloss Heiligenberg in Seeheim-Jugenheim (6.-14.August) und in Rödermark werden musikalisch „Keine Grenzen“ gesetzt mit Dandoula Tala (7.August), die Tradition, Moderne, Afrika, Europa und Orient verbinden.
Die Ausstellung „Kontrollierte Entgleisung“ (bis 18. September) zeigt in Darmstadt verschiedene Kunst-Experimente, der BBK Südhessen feiert mit der Ausstellung „In Viso“ in Groß-Umstadt sein 30-jähriges Bestehen (19.August-4. September), im Papiertheatermuseum Darmstadt erzählen Papierfiguren verschiedene Märchen (21.August) und Kinder lernen bei der mobilen Druckwerkstatt in Bischofsheim, wie sie selbst ein Buch drucken können (13.August).

Der August bietet darüber hinaus viel Jazz und Blues, u.a. mit isländischem Jazz in Hirschhorn (17.August) und in Rödermark und Rodgau u.a. mit Jessica Born & Gregor Crostewitz (21.August). Aber auch ruhige Poplieder mit DOTA Kehr (25.August) in Lorsch, Kabarett und Musik bei der Reihe „Luft & Liebe“ in Dreieich (25.August-11.September) u.a. mit “Jo van Nelsen”, „Kapelle Petra“ und “Michael Frowin” oder hochkarätige Organisten bei den Orgelwochen in St. Ludwig Darmstadt (27.August-16.September) stehen zur Auswahl. Und sollte das Ohr noch nie Chansons von Jacques Brel, Berthold Brecht und Georg Kreisler auf der Ukulele gehört haben, dem sei geraten am 27.August zu “Charlotte & Elisabeth” ins Modautal zu fahren.

Wer weitere Inspiration für den nächsten Kulturausflug sucht, kann sich von den vielen Veranstaltungen auf der Webseite des Kultursommers (www.kultursommer-suedhessen.de) inspirieren lassen.

Der Kultursommer Südhessen 2022 wird gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst sowie unterstützt durch die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, Lotto Hessen, Entega, Terra Darmstadt, HR2 und OF-TV.

(Text: PM Kultursommer Südhessen e.V.)