Offenbach: Der Fairteiler im Stadtteilbüro Nordend ist zurück

49
Engagement im Quartier (v.l.): Christopher Peterseim, Carina Schweitzer, Katja Werner. (Foto: Quartiersmanagement Nordend)

Nachdem sich die Initiative Foodsharing aus dem Fairteiler im Stadtteilbüro Nordend zurückgezogen hat, kommt dank ehrenamtlichen Engagements und privater Spenden wieder neues Leben in den Lebensmittel-Verteiler in der Bernardstraße: Die Von Ich zu Ich gGmbH um Katja Werner hat neue Lebensmittelboxen gespendet und Christopher Peterseim und Carina Schweitzer haben diese um ein zusätzliches Regal erweitert, in dem gut erhaltene, kleinere Dinge verschenkt werden können. Voraussetzung ist, dass die Gegenstände in das Regal passen und funktionstüchtig sind.

Kleidung ist ausdrücklich nicht erwünscht, hierfür gibt es andere Sammelstellen. Schon länger ist das Stadtteilbüro Heimat eines offenen Bücherregals, das zum spontanen Schmökern, mitnehmen und hinzufügen bereitsteht. Der Fairteiler und die Regale stehen von Montag bis Freitag zwischen 8.30 und 13 Uhr, donnerstags während des Märktchens sowie während des Elterncafés auch bis 20 Uhr zur Verfügung. Sozialdezernent Martin Wilhelm freut sich über das Engagement in dem Quartier: „Zusammenleben funktioniert umso besser, wenn wir auf einander achten. Der Fairteiler im Nordend macht vor, wie nachhaltiges Miteinander gelingen kann.“

(Text: PM Quartiersmanagement Nordend)