Darmstadt: Schwimmkurs für Kinder mit Behinderung

69
(Symbolfoto: Mariano Nocetti auf Unsplash)

Bürgermeisterin Akdeniz: „Möchten, dass alle Darmstädter Kinder und Jugendliche Schwimmen lernen“

Nach den Sommerferien plant der Eigenbetrieb Bäder der Wissenschaftsstadt Darmstadt einen Schwimmkurs für Kinder mit einer Behinderung anzubieten, die nicht an den Regelkursen teilnehmen können oder möchten: „Wir freuen uns sehr, dass es uns in den letzten Wochen und Monaten gelungen ist, eine Vielzahl von Schwimmanfängerkursen im neuen Nordbad anzubieten“, erklärt Bürgermeisterin Barbara Akdeniz. „Wir möchten aber, dass alle Darmstädter Kinder und Jugendliche Schwimmen lernen, der neue Kurs zeichnet sich daher neben der extra erfahrenen und geschulten Aufsicht durch eine kleinere Gruppengröße aus, wodurch eine intensivere Beschäftigung und mehr Wiederholungen der Abläufe sichergestellt werden kann. Wir laden alle Eltern von Kindern mit Behinderung ganz herzlich ein, mit uns in Kontakt zu treten.“

Das Nordbad ist weitestgehend barrierefrei. Neben einem Blindenleitsystem in allen Gebäudeabschnitten, drei Behinderten-Toiletten und behindertengerechten Einzel-Umkleidekabinen mit reichlich Wendemöglichkeit gibt es auch eine Auswahl spezieller Rollstühle für den Innenbereich und zwei Schwimmbadlifter, mit denen gehbehinderte Menschen ins Wasser gelassen werden können.

Interessierte können sich bei Bettina Andres (E-Mail: bettina.andres@darmstadt.de, Telefon: 06151/13-2976), der Koordinatorin für Sport, Inklusion und Integration im Sportamt melden, wo sie dann weitere Informationen erhalten und konkrete Absprachen getroffen werden können.

(Text: PM Wissenschaftsstadt Darmstadt)