City-Triathlon in Frankfurt: Nahverkehr macht den Weg frei

187
(Symbolfoto: 995645 auf Pixabay)

Am Sonntag, 7. August, starten erstmals wieder Sportlerinnen und Sportler zum City-Triathlon in und um Frankfurt. Busse und Bahnen geben ihnen bis 13 Uhr die Vorfahrt.

Zusätzliche S-Bahnen nach Langen

Als Alternative können Fahrgäste in vielen Fällen auf S-Bahnen und U-Bahnen ausweichen. Zwischen Frankfurt und Langen, wo im Waldsee der Schwimmwettkampf ausgetragen wird, sind zwischen 7 und 8.30 Uhr zusätzliche S-Bahnen der Linie S4 vorgesehen.

Straßenbahnen und Busse: Umleitungen und Unterbrechungen

Entlang der Wettkampfstrecke werden zahlreiche Straßen auch für Busse und Bahnen gesperrt. Die Straßenbahnlinien 11, 12, 14, 15, 16 und 17 sowie die Buslinien 33, 37, 51, 52, 54, 59, 61, X61, X77, 78 und 87 fahren Umleitungen, verkehren nur auf Teilstrecken oder nehmen ihren Betrieb erst später auf.

Änderungen bei den Straßenbahnen

Die Straßenbahnlinie 11 ist nur zwischen Höchst Zuckschwerdtstraße und Hauptbahnhof Südseite sowie zwischen Fechenheim Schießhüttenstraße und Lokalbahnhof unterwegs. Die Linie 12 pendelt im Westen zwischen Schwanheim Rheinlandstraße und Willy-Brandt-Platz. Im Osten fährt sie als Ringlinie von der Eissporthalle über Zoo und Konstablerwache nach Bornheim Mitte und von dort wieder zur Eissporthalle. Die gekürzte Linie 14 verkehrt zwischen Mönchhofstraße und Hauptbahnhof Südseite. Die Linie 15 bedient nur den Abschnitt zwischen Niederrad Haardtwaldplatz und Hauptbahnhof Südseite. Die Linie 16 verkehrt auf den Teilstrecken zwischen Ginnheim und Hauptbahnhof sowie von Stadtgrenze Offenbach über Südbahnhof und weiter nach Neu-Isenburg als Ersatz für die Linie 17. Die Straßenbahnlinie 17 fährt nur zwischen Rebstockbad und Hauptbahnhof Südseite.

Änderungen bei den Bussen

Die Linie 33 nimmt ihren Betrieb erst um 13 Uhr auf. Die Linie 37 wird von 5.30 bis 13 Uhr eingestellt. Die Linie 51 verkehrt bis 13 Uhr nur zwischen Trift-/Frauenhofstraße und Ruhestein, die Linie 52 nur zwischen Schloßborner Straße beziehungsweise Europaviertel West und Galluswarte und die Linie 54 nur zwischen Friedhof Sindlingen und Griesheim Bahnhof. Die Linie 59 ist von 7 bis 13 Uhr nur zwischen Griesheim Bahnhof und Erzbergerstraße sowie zwischen Cheruskerweg und Bingelsweg unterwegs. Die Linie 61 fährt vom Flughafen von 5.30 bis 13 Uhr über Gateway Gardens, die A5 und das Niederräder Ufer zum Oberforsthaus. In der Gegenrichtung bedient sie ab Triftstraße den normalen Linienweg. Die Linie X61 wird von 5.30 bis 13 Uhr eingestellt, die Linie X77 verkehrt von 5.30 bis 13 Uhr nur am Flughafen zwischen Cargo City Süd und Gateway Gardens. Auch die Linien 78 und 87 nehmen den Betrieb erst ab 13 Uhr auf.

Bitte informieren und beste Verbindungen nutzen

Wenn gewohnte Verbindungen unterbrochen sind, können für Fahrgäste zur Neuorientierung die RMV-App und die Website rmv-frankfurt.de hilfreich sein. traffiQ empfiehlt den Fahrgästen, sich vor Fahrtantritt über ihre beste Verbindung zu informieren. Die Mitarbeitenden am RMV-Servicetelefon sind unter 069/24248024 rund um die Uhr erreichbar und helfen bei Fragen weiter.

(Text: PM RMV)