Corona-Krankschreibungen in Hessen mehr als verdoppelt

292
Symbolbild Erkältung (Foto: Ralphs_Fotos auf Pixabay)

Starker Anstieg auch bei sonstigen Atemwegserkrankungen

Die Zahl der Krankschreibungen aufgrund einer Infektion mit dem Coronavirus ist in Hessen deutlich gestiegen. Das geht aus einer Analyse der BARMER hervor. In der 28. Kalenderwoche (10. bis 16. Juli) waren über 6.600 hessische BARMER-Versicherte wegen COVID-19 krankgeschrieben. Das sind mehr als doppelt so viele wie noch vier Wochen zuvor, als rund 3.100 Corona-Krankschreibungen registriert wurden. „Der diesjährige Spitzenwert lag in der ersten Aprilwoche bei rund 6.700 Corona-Krankschreibungen innerhalb einer Woche. Von einer Entspannung der Infektionslage kann nicht die Rede sein, da die Zahlen seit Anfang Juni wieder kontinuierlich steigen“, sagt der hessische Landesgeschäftsführer der BARMER, Martin Till.

Fünfmal so viele Atemwegserkrankungen wie vor einem Jahr

Eine ähnliche Entwicklung gebe es auch bei den sonstigen Atemwegserkrankungen. Innerhalb von vier Wochen habe sich die Zahl der Krankschreibungen verdoppelt. Rund 5.600 hessische Versicherte seien in der Zeit vom 10. bis zum 16. Juli beispielsweise wegen einer Erkältung oder Bronchitis arbeitsunfähig gewesen. Einen Monat zuvor waren es noch rund 2.800 Krankschreibungen. Dieser Anstieg könne mehrere Ursachen haben. „Die Homeoffice-Pflicht ist weggefallen, und wir haben wieder mehr Kontakte. Das erhöht das Infektionsrisiko. Und möglicherweise haben sich viele nicht wegen einer Erkältung krankschreiben lassen, wenn sie in den letzten zwei Jahren von zu Hause aus gearbeitet haben“, meint Till. Hinzu komme, dass sich die Menschen durch das Einhalten der AHA-Regel nicht nur vor Coronaviren, sondern auch vor anderen Krankheitserregern geschützt hätten. Das Immunsystem sei deshalb relativ untrainiert. Dadurch hätten Viren und Bakterien jetzt ein leichtes Spiel, die Menschen erkrankten schneller. Deshalb gebe es momentan mehr als fünfmal so viele Atemwegserkrankung wie vor einem Jahr. In der Kalenderwoche 28. waren es im Jahr 2021 knapp 2.200 Krankschreibungen. Dieser Zahl stehen aktuell 11.200 Corona- und sonstige Atemwegserkrankungen gegenüber.

(Text: PM BARMER Hessen)