“Pflegebedürftig, was nun”: Informationsveranstaltung des Pflegestützpunkts Groß-Gerau

99
(Symbolfoto: truthseeker08 auf Pixabay)

Ein Pflegefall innerhalb der Familie ist immer mit einer Reihe an Fragen und wichtigen Entscheidungen verbunden. Meist müssen die Angehörigen (mit)entscheiden, wie es nun weitergehen soll. Dieser Prozess kann für beide Seiten sehr belastend und überfordernd sein: Pflegebedürftige Menschen möchten ihren Liebsten nicht „zur Last“ fallen. Sorgende Angehörige möchten für ihr pflegebedürftiges Familienmitglied nur das Beste und fragen sich, wie eine gute Versorgung funktionieren kann.

Zu diesem Themenkomplex gibt es unter dem Titel „Pflegebedürftig, was nun?“ am 5. September von 16 bis 17.30 Uhr im Landratsamt (Raum Peter Schöffer im Erdgeschoss) eine kostenfreie Veranstaltung des Pflegstützpunkts Groß-Gerau. Die Expertinnen vom Pflegestützpunkt informieren und geben Hinweise, worauf es in diesem Fall ankommt. Die Begrüßung übernimmt der Erste Kreisbeigeordnete Walter Astheimer.

Die Platzzahl ist begrenzt. Um Anmeldung unter nachfolgendem Link www.kreisgg.de/pflegebeduerftigkeit wird gebeten.

(Text: PM Pflegestützpunkt Groß-Gerau)