Aktion Erlebniswandern im Kreis Bergstraße

175
Symbolbild Wandern (Foto: Free-Photos auf Pixabay)

Wandern, Naturerleben und Geocaches im Kreis Bergstraße finden

Die Sommerferien zu Hause verbringen? Kein Problem. Die Tourismusagentur der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB) hat eine neue Aktion ins Leben gerufen, durch die garantiert keine Langeweile aufkommt. Bis zum 4. September – in der Zeit der hessischen Sommerferien – kann man auf Entdeckungstour gehen. In jeder Kommune des Kreis Bergstraße gilt es, jeweils einen Geocache zu finden und sich dabei die Chance auf Gewinne aus der Region zu sichern. Alle Geocaches, die für die Aktion Erlebniswandern ausgewählt wurden, gehören zu den bestbewerteten Caches des Kreises und sind den kreativen Köpfen der regionalen Geocache-Szene zuzuschreiben.

„Teilnehmen können alle, die Rätsel lieben und gerne in der Natur sind“, informiert Landrat Christian Engelhardt, Aufsichtsratsvorsitzender der WFB. Gemeinsam mit Rimbachs Bürgermeister Holger Schmitt und Dr. Matthias Zürker, Geschäftsführer der WFB, begab er sich am Angelteich in Rimbach-Albersbach selbst auf die Suche nach einem der versteckten Schätze. Auch die Kommune Rimbach ist Schauplatz der SommerferienAktion.

GPS-fähiges Smartphone und Geocaching Benutzerkonto als Voraussetzung

Voraussetzung für die „moderne Schatzsuche“ ist ein GPS-fähiges Smartphone und ein Geocaching Benutzerkonto. Dieses kann kostenfrei online auf www.geocaching.com erstellt werden. Auf der Plattform gilt es, einen der im Flyer aufgelisteten Geocaches auszuwählen und die benötigten GPS-Koordinaten herauszusuchen. Je nach Art des Caches stehen die Koordinaten bereits zur Verfügung oder müssen im Rahmen eines Rätsels errechnet werden. Dann heißt es Rucksack packen – Verpflegung und Stift nicht vergessen -, loswandern und den jeweiligen Geocache finden.

„Jeder Fund wird vor Ort in einem Logbuch, das dem Cache beiliegt, sowie online vermerkt. Der Cache wird daraufhin an die exakt selbe Stelle zurückgelegt, damit er von weiteren Geocacherinnen und -cachern gefunden werden kann“, erklärt Simone Paepke, Leiterin der WFB-Tourismusagentur. „Manche Caches sind tatsächlich mit Schätzen gefüllt – Finderinnen und Finder erhalten also eine Belohnung, wenn sie im Tausch einen anderen Schatz hinterlassen“, fügt Janina Jüstl, Projektmanagerin der WFB-Tourismusagentur, hinzu.
„Die Natur ist ein wichtiges Gut, dem mit Respekt und Rücksicht begegnet werden soll. Bei der Suche nach Geocaches gilt es daher stets auf den Wegen zu bleiben, um Pflanzen und Tiere zu schützen“, betont Dr. Zürker.

Zu gewinnen gibt es drei Genusspakete mit einer Auswahl verschiedener regionaler Produkte und Gutscheinen von Gastgebern aus der Region, gesponsert vom Parkhotel Krone, Ringhotel Sigfriedbrunnen, Odenwälder Lebensmittel – Made im Odenwald UG, Lampertheimer Stadthonig, Bergsträßer Winzer eG, Stadt Lorsch und Jahreszeiten Regional erleben.

Teilnahme am Gewinnspiel über Einsenden eines „Beweisfotos“ der gefundenen Caches

Die Teilnahme am Gewinnspiel erfolgt über das Einsenden eines „Beweisfotos“ der gefundenen Caches. Das Foto muss den gefundenen Cache mitsamt Finderin oder Finder zeigen und kann entweder per E-Mail an info@nibelungenland.net gesendet oder auf Instagram als Beitrag mit Verlinkung @nibelungenland veröffentlicht werden. Für die ersten beiden gefundenen Caches wandert ein Los in den Lostopf. Für jeweils fünf weitere wandert ein weiteres Los hinein. Bei 22 Caches können pro Person insgesamt also fünf Lose ergattert werden. Die Caches müssen in keiner bestimmten Reihenfolge gefunden werden und sind beliebig wählbar.

Info: Die Gewinnspielteilnahme ist ab 14 Jahren möglich. Der Flyer zur Aktion mit einer Auflistung der Geocaches ist in den Kommunen und Tourist-Informationen im Kreis Bergstraße erhältlich. Alle Informationen inklusive Downloadlink des Flyers stehen unter www.nibelungenland.net/erlebniswandern bereit.

(Text: PM Kreis Bergstraße)