Obertshausen: Mit Instrumenten und Equipment fördern und unterstützen

127
Offizielles Foto zur jüngsten Spendenübergabe: Bürgermeister Manuel Friedrich (von links), Dietmar Schrod (pädagogischer Leiter der Musikschule), Natalja Maurer und Simone Weinmann-Mang (beide Vorstand MuBiKu), Annette Dörr (stellvertretende pädagogische Leiterin der Musikschule) und Oguz Dogan (Leiter Grundstufe). (Foto: Christina Schäfer/Stadt Obertshausen)

Tolles Engagement des Vereins zur Förderung von kultureller und musikalischer Aus- und Weiterbildung (MuBiKu) Obertshausen: Im vergangenen Semester hat der Förderverein die Arbeit der städtischen Musikschule Obertshausen wieder erheblich unterstützt.

Schon mehrmals haben sich dank des Fördervereins kleinere und größere Wünsche für die Musikschule erfüllt. So dürfen sich die Lehrkräfte über eine neue Klavierdecke aus stabilem Kunstleder freuen. Das so neu ausgestattete Instrument steht in der Hermann-Hesse-Schule und wird täglich für Klavierunterricht genutzt. „Nach über 30 Jahren hatte die alte Abdeckung ausgedient und wurde damit – Maß genau – ersetzt“, teilt Dietmar Schrod, pädagogischer Leiter der Musikschule Obertshausen, mit.

Durch die Unterstützung des Vereins MuBiKu wird nun auch in der Kita „Kids am Start“ im Stadtteil Hausen eifrig musiziert. Nach einer kurzen Probephase im vergangenen Jahr laufen dort seit Anfang des Jahres die neuen Kurse der Musikalischen Früherziehung der Musikschule Obertshausen auf vollen Touren.

Zu dem schon vorhandenen Kinder-Instrumentarium wurde zudem eine neue Bodentrommel („Gathering Drum“) angeschafft, mit der die jungen Schülerinnen und Schüler ihren rhythmischen Fähigkeiten freien Lauf lassen können. Die Schwerpunkte der Musikalischen Früherziehung liegen im Singen, Musizieren, Tanzen, in vielerlei Bewegungsspielen sowie im Arbeiten mit dem Musikheft „Spitz die Ohren”. Außerdem begleitet der Musikschul-Löwe Leopold die Jungen und Mädchen in den zwei Jahren der Musikalischen Früherziehung.

Auch die Rockband der städtischen Musikschule hat Grund zur Freude: Sie dürfen einen neuen E-Gitarrenverstärker der Marke „Marshall“ nun zu ihrem Equipment zählen. Der Verstärker konnte dank der großzügigen Unterstützung durch den Förderverein angeschafft werden. Zurzeit arbeiten die Bandmitglieder an ihrem neuen Programm, um demnächst die Säle damit zu beschallen und für gute Stimmung unter den Besucherinnen und Besuchern zu sorgen.

„Wir können einfach nur Danke sagen für dieses riesige Engagement für die städtische Musikschule. Erneut können sich die Musikschülerinnen und Musikschüler über neue Instrumente und Equipment freuen. Ohne die Unterstützung von MuBiKu ließen sich die Wünsche so nicht realisieren“, sagt Bürgermeister Manuel Friedrich.

„Es ist uns eine Herzensangelegenheit, die musikalische Aus- und Weiterbildung in Obertshausen zu unterstützen – vor allem die der Kinder, die in den vergangenen zwei Jahren viele Entbehrungen hinnehmen mussten“, erklärt MuBiKu-Vorstandsmitglied Simone Weinmann-Mang, die gemeinsam mit ihrer Kollegin Natalja Maurer zur offiziellen Spendenübergabe kam.

Wer Fragen zum Unterrichtsangebot der Musikschule Obertshausen hat, kann sich gern an das Büro-Team unter Telefon: 06104/7034222 oder per E-Mail: musikschule@obertshausen.de wenden.

(Text: PM Stadt Obertshausen)