Frankfurt-Gallus: Zwei Personen mit Messer verletzt

128
(Symbolbild: Markus Spiske auf Unsplash)

In der Nacht von Samstag auf gestrigen Sonntag (28.) griff ein 49-jähriger Mann im Frankfurter Hauptbahnhof nacheinander zwei Männer, 26 und 21 Jahre alt, mit einem Messer an und verletzte beide schwer. Der Angreifer konnte in der Folge festgenommen werden.

Nach derzeitigen Ermittlungen setzte der 49-jährige Beschuldigte um kurz nach Mitternacht in der Bahnhofshalle des Frankfurter Hauptbahnhofs ein Messer gegen einen 26 Jahre alten Mann ein und verschwand zunächst. Zu einem späteren Zeitpunkt griff der Beschuldigte in der Bahnhofshalle nun einen 21-Jährigen mit einem Messer an. Der 49-jährige Mann, der von Sicherheitsmitarbeitern der Bahn festgehalten werden konnte, kam nach seiner anschließenden Festnahme durch Beamte Bundespolizei in die Haftzellen des Polizeipräsidiums Frankfurt. Er soll heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

Durch die Messerangriffe erlitten beide Geschädigte schwere Verletzungen und kamen in örtliche Krankenhäuser.

Die Mordkommission der Frankfurter Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Ermittlungen, insbesondere zu den Hintergründen der Taten, dauern an.

(Text: PM Polizei Frankfurt)