SV Münster: Ein Sieg aus vier Spielen

114
(Symbolfoto: phillipkofler auf Pixabay)

Eintr. Wald-Michelbach – SVM 5:2 (3:2)

Bei der Eintracht Wald-Michelbach setzte es für die Erste des SV Münster die zweite derbe Niederlage in Folge. Bereits nach 4 Minuten gingen die Überwälder durch den ersten Treffer von N. Hannawald in Führung. In der 12. Minute bediente Kapitän Jonas Seib den mitgelaufenen Jens Ries und Jens konnte aus 18 m trocken zum 1:1 ausgleichen. Doch der Spielstand währte nicht lange. Erneut liesen die Gastgeber mit einfachsten Stafetten unsere Hintermannschaft nicht gut aussehen, per Doppelschlag von F. Suljic stand es nach 25 Minuten bereits 3:1 für den Gastgeber. Nach einer Ecke von Jens Ries stieg Mehmet Yildirim am höchsten und verkürzte zum zwischenzeitlichen 3:2. Die Hoffnung, dass dieser Anschlusstreffer nochmal Luft und Spannung für die zweite Hälfte bringt, wurde kurz nach Wiederanpfiff im Keim erstickt. Zu statisch verteidigte man den ersten Angriff in Hälfte zwei und musste prompt das 4:2 durch N. Hannawald hinnehmen. Im Anschluss waren unsere Jungs um Schadensbegrenzung bemüht, doch im Gegenteil zu den Gastgebern versuchte man immer wieder den viel zu umständlichen Weg zum Tor und konnte in der folgenden Drangphase kein Tor zum erneuten Anschluss erzielen. Als in der 76. Minute ein grober Schnitzer auf Höhe der Mittellinie das 5:2 einleitet (wiederum war F. Suljic der Torschütze), war der Drops gelutscht und und die Partie ging verdientermaßen an die Eintracht aus Wald-Michelbach, die dadurch auf den ersten Tabellenplatz sprang.

SG Rot-Weiß Frankfurt – SVM 1:1

Nach zwei hohen Niederlagen in Folge wollte die SVM-Elf in Frankfurt eine Reaktion zeigen, was ihr auch über weite Strecken des Spiels gelang. Vom Anpfiff weg konzentriert und fokussiert stellte man sich dem technisch überlegenen Gastgeber gegenüber. Jedoch, wie in den Spielen zuvor, agierte man im sogenannten letzten Drittel teilweise zu umständlich, so dass die herausgespielten Chancen nicht verwertet wurden. In der 26. Spielminute wurde ein langer Ball nicht geklärt, der Frankfurter Rechtsaußen flankte präzise in den 16er und M. Shuteriqi köpfte zum 1:0 ein.

In der 42. Minute sah Frankfurts B. Penndorf die rote Karte nach einer Tätlichkeit an Arian Sahitolli. Somit wuchs die Hoffnung, das Spiel in Durchgang Zwei gegen die dezimierten Gastgeber zu drehen. Doch trotz zahlreicher Chancen, u. a. Julian Huther aus 3 m (Klasse Parade des Torhüters), Lattentreffer von Milan Mrdja, konnte “nur” ein Punkt aus Frankfurt entführt werden. In der 66. Minute bediente Tareq Hamed den mitgelaufenen Nebil Mustefa. Sein Torschuss ging zunächst von Innenpfosten zu Innenpfosten, ehe der Ball die Torlinie überquerte. Letztendlich ein verdienter Punkt, in einem Spiel, in dem auch mehr drin war. Allerdings hätte der ein oder andere Konter der Gastgeber auch zu einer Niederlage führen können. Somit steht unterm Strich eine gerechte Punkteteilung.

Viktoria Schaafheim – SVM II 1:3 (0:1)

Nach der Niederlage gegen die FSV Groß-Zimmern stellte Coach M. Hausmann auf einigen Positionen um und die SVM-Jungs starteten gleich zu Beginn gut ins Spiel und erspielten sich erste Möglichkeiten. Doch erst in der 35. Minute in Unterzahl spielend (O. Samoschkoff/Zeitstrafe) konnte Douglas Stork eine Freistoßhereingabe von Dominik Jelinek verwerten und die überfällige 0:1 Führung herbeiführen. Zur zweiten Hälfte nahm man sich vor, die Führung auszubauen, doch ein abgefälschter “Sonntagsschuss” von D. Sindico bescherte den Gastgebern den Ausgleichstreffer. Die SVM-Jungs schüttelten sich kurz und fanden schnell zurück in die Spur. Es folgten zahlreiche Chancen (u. a. Kopfball knapp neben das Tor, Lattentreffer, etc.), ehe der kurz zuvor eingewechselte Neuzugang Alessandro Garavatti die erneute Führung erzielen konnte. Joao Stork spielte Garavatti sehenswert frei und dieser konnte im Nachschuss das 1:2 erzielen. Als Douglas Stork mit seinem zweiten Treffer in der 77. Minute auf überragende Vorarbeit von Luca Steinhoff das 1:3 markierte, war die Partie entschieden.

TSV 08 Richen – SVM II 2:1 (1:0)

Unsere Zweite konnte die gute Leistung aus Schaafheim leider nicht nach Richen transportieren. Zu viele technische Fehler im Spielaufbau machten es den Gastgebern leicht, immer wieder gefährlich vor das Tor zu gelangen. A. Franz erzielte in der 12. Minute das 1:0. In der Folge war es chancenarmes A-Liga-Spiel. Es dauerte bis zur 68. Minute, ehe die Gastgeber wieder gefährlich in den Strafraum eindrangen. Torhüter Eric Roßkopf kam etwas übermotiviert aus seiner Hütte und es gab auf Grund gefährlichen Spiels einen Foulelfmeter. Roßkopf kam in dieser Szene mit gelb davon. Den fälligen Strafstoß verwandelte M. Goncalves Machado sicher. Der Anschlusstreffer zum 2:1 durch Oli Samoschkoff brachte auch keinen Schub, so dass das Spiel am Ende mit 2:1 verloren ging. In der Nachspielzeit (90+6) holte sich Oli nach Unsportlichkeit die rote Karte ab, womit er die nächsten Spiele fehlen wird.

(Text: PM SV 1919 Münster)