Neue Lärmkarten des Eisenbahn-Bundesamtes online einsehbar

140
(Symbolbild: Johannes Plenio auf Unsplash)

Anzahl belasteter Einwohnerinnen und Einwohner über das Portal einsehbar / Schienenverkehrslärm für jedes Haus oder Grundstück berechnet

Das Eisenbahn-Bundesamt hat die vierte Runde der Umgebungslärmkartierung an Schienenwegen von Eisenbahnen des Bundes durchgeführt. Damit wurde die Umgebungslärmkartierung an rund 17.000 Streckenkilometern in einem Untersuchungsgebiet von mehr als 58.000 Quadratkilometern termingerecht abgeschlossen. Die Ergebnisse können ab sofort online abgerufen werden.

Über die Internetseite http://www.eba.bund.de/kartendienst gelangen Interessierte zu dem GeoPortal des Eisenbahn-Bundesamtes. Hier können sie ihre Adresse suchen lassen und erfahren, wie laut der Schienenverkehrslärm für das eigene Haus oder Grundstück berechnet wurde. Darüber hinaus gibt es Informationen zu der Anzahl der Zugfahrten (nach Verkehrskategorie und pro Jahr) sowie Statistiken für jede betroffene Gemeinde. Darin enthalten sind zum Beispiel Angaben zu der Anzahl belasteter Einwohnerinnen und Einwohner sowie betroffener Schulen und Krankenhäuser. Selbstgewählte Ausschnitte können als PDF-Karten ausgedruckt werden. Zusätzlich bietet das Eisenbahn-Bundesamt die Ergebnisse der Umgebungslärmkartierung als Geodatendienste an. Diese Dienste können in ein Geoinformationssystem eingebunden und darin betrachtet oder verarbeitet werden.

Fragen zur Lärmkartierung beantwortet das Eisenbahn-Bundesamt: per E-Mail an umgebungslaerm@eba.bund.de oder postalisch mit dem Stichwort „Umgebungslärm“ an die Zentrale des Eisenbahn-Bundesamtes, Heinemannstraße 6, 53175 Bonn.

(Text: Wissenschaftsstadt Darmstadt)