„Heimat shoppen“ in Obertshausen: Aus IHK-Aktionstagen wird SMV-Aktionswoche

201
Der Verein Stadtmarketing (SMV) und Stadt Obertshausen laden ein zum „Heimat shoppen“. Voller Vorfreude sind (von links): Holger Bischoff (SMV-Vorsitzender), Christina Schäfer (Wirtschaftsförderin), Sabine Hisgen (SMV-Projektleiterin „Heimat shoppen“) und Bürgermeister Manuel Friedrich. (Foto: Corinna Schattner/SMV)

Einkaufen, Aktionen, Begegnungen und Musik

Unter dem Motto: „Hier leben wir. Hier kaufen wir ein.“ steht die diesjährige Obertshausener Teilnahme an der Aktion „Heimat shoppen“. Dazu hat zum zweiten Mal die Industrie- und Handelskammer (IHK) Offenbach in Stadt und Kreis aufgerufen. Und so haben es sich die Verantwortlichen des Vereins Stadtmarketing (SMV) erneut auf die Fahne geschrieben, damit ein Zeichen für die Lebendigkeit in Obertshausen zu setzen.

In Zusammenarbeit mit der Stadt Obertshausen und der finanziellen Unterstützung der Sponsoren haben sie einen bunten Strauß an Angeboten, Informationen und Unterhaltung geschnürt. Und sie erweitern die Aktion sogar noch: Aus den beiden IHK-Aktionstagen am 9. und 10. September wird in Obertshausen die SMV-Aktionswoche anlässlich des „Heimat shoppens“.

Einiges zu entdecken

Vom 5. bis 10. September gibt es im Obertshausener Stadtgebiet so einiges zu entdecken, was Einzelhändler, Dienstleister und Gastronomen zu bieten haben. Mit der kulinarischen Woche kommt auch der Genuss nicht zu kurz.

„Parallel zu den beiden IHK-Aktionstagen geht zudem der Obertshausener Kultursommer 2022 mit seinen beiden letzten Veranstaltungen über die Bühne“, teilt Bürgermeister Manuel Friedrich mit. Das städtische Kulturteam um Jürgen Hofmann sorgt somit für einen musikalischen Abschluss der großen „Heimat shoppen“-Woche. Es locken Konzerterlebnisse unter freiem Himmel: Hot Stuff rocken am Freitag, 9. September, ab 19.30 Uhr die Bühne am Kapellenhof, während Melibokus am Samstag, 10. September, ab 19.30 Uhr im Beethovenpark aufspielt.

Podiumsdiskussion zum Start

Am Anfang der „Heimat shoppen“-Woche steht eine Podiumsdiskussion für geladene Gäste. Aber auch die verschiedenen Aktionen in den teilnehmenden Geschäften starten zum Wochenbeginn am 5. September. Mehr Details finden Interessierte im Internet unter www.obertshausen.biz. Dort gibt es Näheres zu Angeboten, besonderen Punkte-Aktionen mit der O-Card, zum Gewinnspiel und den Shopping-Bags.

Mit einem Besuch des „Heimat shoppens“ ist der Genuss in vielfältiger Weise garantiert. „Wir möchten den Einzelhandel für knapp eine Woche selbst ins Schaufenster stellen – und somit die Kundinnen und Kunden durch ihren Einkauf vor Ort ihr eigenes Lebensumfeld selbst mitgestalten lassen“, erklärt Holger Bischoff, Vorsitzender des Vereins Stadtmarketing Obertshausen.

Am Freitag, 9. September, gibt es spezielle „Heimat shoppen“-Aktionen rund um den Kapellenhof. Am Samstag, 10. September, ist der Dreh- und Angelpunkt des Geschehens der Beethovenpark. Dort sind jeweils auch einige Gewerbetreibende mit Informationsständen vertreten. Auch Vereine unterstützen punktuell das Geschehen. „Über die gesamte Woche bieten die teilnehmenden Gewerbebetriebe im gesamten Stadtgebiet tolle Angebote und Aktionen an – auch am Freitag und Samstag, wo es sozusagen Heimat-shoppen Schwerpunkte gibt. Mit der kulinarischen Woche haben die Gastronomen noch ein Glanzlicht gesetzt“, erklärt Sabine Hisgen, SMV-Ressortleiterin Gewerbe und Projektleiterin „Heimat shoppen“.

Shopping-Bags mit Überraschungseffekt statt Tombola

„Neu sind in diesem Jahr die Shopping-Bags mit Überraschungseffekt. Sie ersetzen die Tombola. Ab einem Einkaufswert von 25 Euro haben Kundinnen und Kunden der teilnehmenden Shops die Chance, eine exklusive Shopping-Bag zu erhalten. Ausgewählte Tüten sind mit Gutscheinen von Heimat-Shops im Wert von 20 bis 100 Euro bestückt – solange der Vorrat reicht“, erklärt Holger Bischoff.

Und auch der Einsatz der O-CARD lohnt sich in der „Heimat shoppen“-Woche besonders: Es gibt bis zu 50.000 Punkte zu gewinnen und jede Menge Extra-Punkte in ausgewählten O-Shops.

„Ohne das großartige Engagement der Ehrenamtlichen sowie der Sponsoren wäre die Realisierung solcher Veranstaltungen nicht möglich“, betont „Heimat shoppen“-Schirmherr Manuel Friedrich und dankt den Hauptsponsoren des „Heimat shoppens“ ArtMedi, MAINGAU Energie, kvgOF Hopper, Frankfurter Volksbank Rhein/Main sowie den Hauptsponsoren des Obertshausener Kultursommers 2022 MAINGAU Energie und Sparkasse Langen-Seligenstadt.

Wo gefeiert wird, kommt es an manchen Ecken auch zu Verkehrsbeeinträchtigungen: Die Kapellenstraße wird am Freitag, 9. September, 15 Uhr, bis Samstag, 10. September, 9 Uhr, zwischen den Ecken Windthorststraße und Kurt-Schumacher-Straße für den Verkehr gesperrt.

(Text: Stadt Obertshausen)