Darmstadt: Beim Erblicken der Polizei die Flucht ergriffen

134
(Symbolfoto: Pixabay)

Der Versuch eines 25 Jahre alten Mannes am gestrigen Dienstagabend (6.) vor einer Kontrolle der Polizei zu flüchten, schlug fehl. Das Vorhaben mündete in seiner vorläufigen Festnahme und der Sicherstellung von Drogen.

Beim Erblicken von Streifenbeamten im Herrngarten hatte der Darmstädter gegen 19 Uhr kurzerhand die Flucht auf einem schwarzen Pedelec ergriffen und damit die Aufmerksamkeit der Beamten auf sich gezoge. Im Bereich der Magdalenenstraße stoppten die Ordnungshüter schlussendlich den Verdächtigen und nahmen ihn fest.

Zuvor hatte der 25 -Jährige eine Papiertüte weggeworfen, sich des Fahrrades entledigt und versucht seine Flucht zu Fuß fortzusetzen.

Nach seiner vorläufigen Festnahme stellten die Ordnungshüter die weggeworfene Tüte sicher, deren Inhalt rund 200 Gramm Marihuana umfasste. Bei seiner Überprüfung stießen die Beamten zudem auf weitere sechs abgepackte Plomben mit Drogen, die der Festoppte in einem Rucksack mit sich führte. Somit war der Grund für seinen Fluchtversuch gefunden. Der Abend endete für den Darmstädter auf der Polizeiwache und der Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln. Nach Abschluss aller Maßnahmen wurde der 25-Jährige wieder entlassen. Er wird sich nun strafrechtlich verantworten müssen.

(Text: PM Polizei Südhessen)