Nachtschwimmen in Seligenstadt ein voller Erfolg

115
Rettungsschwimmer der DLRG bei der Badeaufsicht beim Nachtschwimmen. (Foto: DLRG Seligenstadt)

Nach drei Jahren Pause fand dieses Jahr am Samstagabend, den 3. September, das beliebte Nachtschwimmen wieder im Freischwimmbad Seligenstadt statt. Ab 21 Uhr ging es los, was zahlreiche Gäste nutzten, um ins kühle Nass zu springen. Dank spätsommerlicher Temperaturen konnten einige hundert Badegäste zur späten Stunde begrüßt werden.

Volkmar Engelbert, Vorsitzender der DLRG Seligenstadt, zeigte sich zufrieden, dass trotz nicht optimaler Wetterbedingungen so viele Besucher ins Freibad strömten: „Wir sind sehr zufrieden und freuen uns, dass so viele Leute gekommen sind.“

Die gute Erfahrung vom letzten Mal, alle Becken zu öffnen, hat sich auch dieses Mal wieder bezahlt gemacht. Neben der Rutsche, dem Nichtschwimmer- und Schwimmerbecken war auch wieder der Sprungturm geöffnet. Dies kam besonders bei vielen Jugendlichen gut an, die waghalsige Sprünge vom 5-Meter-Turm absolvierten. Nur der neue Kleinkinderbereich blieb geschlossen, da die meisten Kinder im entsprechenden Alter um diese Uhrzeit schon schlafen.

Alles friedlich und ohne große Zwischenfälle

„Wir freuen uns total, dass alles gut geklappt hat und die Veranstaltung zu einer schönen Feier geworden ist. Dabei ist alles friedlich und ohne große Zwischenfälle verlaufen. Inzwischen ist das Nachtschwimmen das Event für alle Wasserbegeisterten in Seligenstadt“, resümiert Marius Müller, Organisator der DLRG. „Wir möchten uns auch besonders bei den ehrenamtlichen DLRG-Einsatzkräften, die uns unterstützt haben, und den Mitarbeitern der Stadt Seligenstadt sowie dem Sicherheitsdienst für die hervorragende Zusammenarbeit bedanken“, so Müller weiter.

„Insgesamt waren über 50 ehrenamtliche Einsatzkräfte und Helfer der DLRG, vom Rettungsschwimmer bis zum Rettungssanitäter im Einsatz“, erklärt Erik Friedrich, Einsatzleiter der DLRG Seligenstadt. „Sie haben für einen reibungslosen Ablauf und die Sicherheit der Veranstaltung gesorgt“, so Friedrich weiter. Bei der Beleuchtung bekamen die Seligenstädter Lebensretter Unterstützung von den DLRG Ortsgruppen aus Hainburg und Maintal und bei der Beckenaufsicht Unterstützung von den DLRG Ortsgruppen aus Egelsbach und Mainflingen.

Werbung für Jugendbeiratswahl im Herbst

Auch der Jugendbeirat der Stadt Seligenstadt war mit einem Stand vertreten und warb bei den Jugendlichen für die Jugendbeiratswahl im Herbst dieses Jahres. Zudem konnten dieses Jahr wieder Knicklichter erworben werden, welche unter Wasser hervorragend leuchteten.

Für ausreichend Getränke und Verpflegung sorgte das Kiosk im Schwimmbad, welches extra für das Nachtschwimmen sein Angebot erweitert hatte. Für gute Stimmung sorgte ein DJ mit Musik und Scheinwerfern.

Um kurz vor ein Uhr verließen die letzten Nachtschwärmer das Schwimmbad. Es war ein tolles Erlebnis in wunderschöner Atmosphäre.

Länger blieben nur noch 35 Kinder und Jugendliche der DLRG, die nach dem Nachtschwimmen im Freischwimmbad zelteten. Die meisten konnten vom kühlen Nass nicht genug bekommen und sind am nächsten Morgen direkt wieder schwimmen gegangen.
Auch für nächstes Jahr ist wieder ein Nachtschwimmen im Seligenstädter Freischwimmbad geplant.

(Text: PM DLRG Seligenstadt)