Frankfurt-Ostend: Festnahme in Hotel

159
(Symbolfoto: Dennis Weiland auf Pixabay)

Beamte der Frankfurter Polizei haben am Freitagnachmittag (9.) in einem Hotel im Frankfurter Ostend über 2 Kilogramm Marihuana und Haschisch sichergestellt. Zwei Tatverdächtige konnten festgenommen werden.

Mitarbeiter eines Hotels im Ostend informierten die Polizei über zwei verdächtige Gäste, die augenscheinlich Drogen in ihrem bezogenen Zimmer aufbewahrten, es jedoch versäumt hatten rechtzeitig abzureisen. Die beiden erst 17- und 18-jährigen Hotelgäste wurden daraufhin gebeten vor Ort zu erscheinen, um ihren Aufenthalt zu verlängern bzw. auszuchecken. Jedoch rechneten sie wohl nicht damit, dass ihnen kurz nach ihrem Eintreffen durch Polizeibeamte die Festnahme eröffnet wurde. Was folgte, war eine richterlich angeordnete Durchsuchung. Neben den im Hotelzimmer befindlichen Drogen und einem Vakuumiergerät, stellten die Beamten noch ein Faltmesser bei dem 17-Jährigen sicher. Eine anschließende Wohnungsdurchsuchung verlief ohne weitere Ergebnisse.

Die beiden Tatverdächtigen wurden im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln dauern an.

(Text: PM Polizei Frankfurt)