Stadtbücherei Frankfurt bietet freies WLAN in allen Bibliotheken

112
Symbolbild Bibliothek (Foto: Pixabay)

In der Stadtteilbibliothek Sindlingen, in der Zentralbibliothek oder im Bibliothekszentrum Bergen-Enkheim: An allen 17 Standorten der Stadtbücherei können Besucherinnen und Besucher ab sofort auf das kostenlose freie WLAN FrankfurtCity zugreifen. Egal, ob man in der Stadt wohnt, als Tourist die Mainmetropole besucht oder als Pendler unterwegs ist, allen steht das WLAN in den Bibliotheken zur Verfügung. Um surfen zu können, braucht es jetzt keinen Bibliotheksausweis, keine Anmeldung und keine Authentifizierung mehr.

Beim Aufenthalt in einer der Bibliotheken muss lediglich auf dem eigenen Gerät das Netzwerk FrankfurtCity ausgewählt werden und der Weg ins Internet steht offen. Das frei zugängliche Wireless Local Area Network wurde vom Amt für Informations- und Kommunikationstechnik nach einer erfolgreichen Testphase in der Stadtbücherei eingerichtet.

„Zugang zu kostenfreiem Internet ist enorm wichtig. In einer Stadt wie Frankfurt sind öffentliche Einrichtungen und Räume, die kostenfreies WLAN bieten, unerlässlich. Wir freuen uns, dass wir nun in allen unseren Bibliotheken unkompliziert und kostenfrei den Weg ins Internet bieten können“, sagt Bildungsdezernentin Sylvia Weber.

Auch Eileen O’Sullivan, Dezernentin für Digitalisierung, freut sich: „Mit einem starken und freien WLAN in der Stadtbücherei gehen wir einen Schritt weiter in der Entwicklung zur Smart City. In der gesamtstädtischen Digitalisierungsstrategie spielt die Stadtbücherei für Bildung und Freizeit eine wichtige Rolle“.

Wer auf der Suche nach kostenlosem freiem WLAN eine Bibliothek aufsucht und seinen Blick über das mobile Gerät hinaus schweifen lässt, der entdeckt weitere kostenlose Services. Auch ohne Ausweis kann vor Ort gelesen, recherchiert, gelernt oder gespielt werden.

Ausführliche Informationen zur Stadtbücherei, den Bibliotheksstandorten und allen Services gibt es unter stadtbuecherei.frankfurt.de.

(Text: PM Stadt Frankfurt)