Antiktag im Schloss Erbach

138
Raritäten in Hülle und Fülle auf dem Antiktag Schloss Erbach. (Foto: Betriebsgesellschaft Schloss Erbach gGmbH)

Am Sonntag, 18. September, ist es wieder soweit: Im und um das Schloss Erbach (Marktplatz 7, 64711 Erbach) findet wieder der Antiktag statt. An diesem Tag schätzen Fachhändler kostenlos Sammlerstücke, Edeltrödel oder Antiquitäten. Egal ob Gemälde, Glaskunst, Porzellan, Silber, Schmuck, Bronze oder Skulpturen – Dinge, von denen der Wert unbekannt ist, dürfen alle mitgebracht werden und werden vor Ort begutachtet. Unter den vorgestellten Erbstücken, Dachbodenfunden und Flohmarktentdeckungen haben die Experten in der Vergangenheit bei den Schätztagen schon viele spannende Entdeckungen gemacht. Eine Anmeldung zu den kostenfreien Schätzungen ist nicht erforderlich.

“Sie sind selbst auf der Suche nach seltenen Kostbarkeiten oder Raritäten? Dann ist unser Antikmarkt im Schlosshof genau das Richtige. Lassen Sie sich von den außergewöhnlichen Kostbarkeiten der Händler verführen und holen Sie sich den Charme von Antiquitäten ins eigene Heim. Neben Stöbern, Bummeln und Einkaufen ist auf dem angrenzenden Genussmarkt für das leibliche Wohl gesorgt.”

Abgerundet wird der Antiktag durch die angebotenen Führungen durch die Gräflichen Sammlungen oder die derzeitige Sonderausstellung „Zu Gast im Schloss. Zerbrechliche Schönheiten der Frankenthaler Porzellanmanufaktur“. Kostbares Porzellan, eingedeckt nach historischen Vorlagen und an Originalschauplätzen lässt die Räume von Schloss Erbach einzigartig erstrahlen. Interessierte können die Führungszeiten den Aushängen entnehmen oder sich unter info@schloss-erbach.de bereits vorab anmelden.

(Text: PM Betriebsgesellschaft Schloss Erbach gGmbH)