Frankfurt-Bahnhofsviertel: Geschädigter nach Raubüberfall gesucht

114
(Symbolfoto: cocoparisienne auf Pixabay)

Am gestrigen Donnerstagabend (15.) kam es gegen 23.30 Uhr zu einem Raubüberfall in der Taunusstraße. Zwei Täter konnten festgenommen werden. Das Opfer ist bislang unbekannt.

Donnerstagnacht beobachtete ein aufmerksamer Zeuge einen Raubüberfall durch drei Männer. Dem Opfer wurde unter körperlicher Gewalt zunächst die Geldbörse entwendet und im Anschluss wurde ihm die entleerte Börse zurückgegeben und die Täter flüchteten. Der Zeuge nahm auf seinem Fahrrad die Verfolgung auf, ebenso das Opfer. Während der unbekannte Geschädigte die Verfolgung abreißen lassen musste, konnte der 33-jährige Zeuge die Täter weiterverfolgen und eine Streife alarmieren. Dieser gelang es zwei der drei Täter, einen 21- und einen 26-Jährigen festzunehmen. Der dritte Täter konnte unerkannt flüchten.

Der Geschädigte und Zeugen, die weitere Hinweise zur Tataufklärung geben können, werden gebeten, sich mit dem 4. Polizeirevier unter der Telefonnummer 069 / 755 10400 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

(Text: PM Polizei Frankfurt)