Unfallflucht in Neu-Isenburg: Polizei sucht Unfallverursacher und älteres Paar als mögliche Zeugen

101
Eingeschaltetes Blaulicht auf einem Polizeiauto.(Symbolfoto: magnusguenther auf Pixabay)

Nach einer Unfallflucht an der Kreuzung Frankfurter Straße/ Du-Pont-Straße in Neu-Isenburg am Freitagmorgen, 9. September, wird nach einem Mountainbike-Fahrer gesucht, der sich unerlaubt vom Unfallort entfernte. Zudem suchen die Ermittler der Unfallfluchtgruppe ein älteres Paar, welches an der Ampelanlage stand, als mögliche Unfallzeugen.

Gegen 11.25 Uhr befuhr ein etwa 25 bis 35 Jahre alter Mann mit seinem schwarzen Bike die Frankfurter Straße in Richtung Friedhofstraße. In Höhe der Du-Pont-Straße wollte er offenbar die Straße geradeaus auf dem Radweg überqueren. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem 1er-BMW, der nach links in die Frankfurter Straße abbiegen wollte. Nach bisherigen Erkenntnissen soll der Radfahrer wohl das Rotlicht missachtet haben.

Nach dem Unfall kam es zu einem kurzen Wortgefecht zwischen dem Unbekannten und dem 50-jährigen BMW-Lenker. In dessen Verlauf machte der etwa 1,78 Meter große und schlanke Biker augenscheinlich ein Bild vom BMW. Anschließend fuhr er mit seinem Rad in Richtung Einkaufszentrum davon. An dem BMW entstand ein Schaden von über 2.000 Euro.

Der Biker hatte einen Stoppelbart, schwarze Haare (kurz bis mittellang) und trug eine grauweiße Hose, ein schwarzes Shirt sowie dunkle Schuhe. An dem Rad waren keine Schutzbleche.

Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe bitten nun den noch unbekannten Radfahrer, das ältere Paar sowie weitere Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.

(Text: PM Polizei Südosthessen)