Hallenbadsaison 2022: Groß-Gerauer Badegäste haben wieder ein festes Dach über dem Kopf

98
Die Ruhe vor dem Sturm: Das Hallenbad vor der Saisoneröffnung. (Foto: Kreisstadt Groß-Gerau)

Nach der Saison ist vor der Saison. Nachdem das Groß-Gerauer Freibad am ersten Sonntag im September zum letzten Mal in der Saison 2022 geöffnet hatte, steht nun die Hallenbad-Saison an.

Zwar war das Hallenbad auch während der Freibadsaison für den Vereins- und Schulsport zugänglich, ein öffentlicher Badebetrieb hatte aber seit 13. Mai ausschließlich unter freiem Himmel stattgefunden. Nun sind Wartungsarbeiten und kleinere Reparaturen etwa an den Becken und in den sanitären Anlagen abgeschlossen und das Personal im Hallenbad freut sich, die Gäste begrüßen zu dürfen. Besonders erfreulich: seit 1. September gehört ein Auszubildender zum Fachangestellten für Bäderbetriebe zum Team.

„Wir sind sehr froh, dass wir das Hallenbad auch in Zeiten, in denen der Umgang mit Energie intensiv diskutiert wird, offen halten werden”, betont Wilko van Rijn, Projektmanager der Aquapark Management GmbH für die Groß-Gerauer Bäder. Am Badebetrieb wird sich gegenüber den Vorjahren nichts ändern, die bekannten Öffnungszeiten bleiben, und Corona-Einschränkungen sind derzeit nicht absehbar.
Eine Änderung wird es allerdings geben, und die ist dem Thema Energieverbrauch geschuldet. Um Energie zu sparen, wurde die Wassertemperatur im großen Sportschwimmbecken auf 25,5 Grad Celsius gesenkt, im Nichtschwimmerbecken auf 27,5 Grad Celsius. Zum Ende der vergangenen Saison hatte es bereits eine Senkung der Wassertemperaturen in beiden Becken um ein Grad Celsius gegeben. Mit der weiteren Absenkung sei nun ein guter Kompromiss gefunden zwischen Wohlfühlatmosphäre im Hallenbad und Energieverbrauch mit Augenmaß, sagt Bürgermeister Erhard Walther.
Das Groß-Gerauer Hallenbad ist durch Vereins- und Schulsport und durch die sonstigen Badegäste gut ausgelastet. Ähnlich wie das Freibad, das in diesem Jahr mit 47.200 Besuchern wieder an die Zahlen vor der Corona-Pandemie anknüpfen konnte, gilt auch das Hallenbad für viele Groß-Gerauer*innen als Einrichtung, der regelmäßige Besuche abgestattet werden. Im Freibad laufen derzeit die Vorbereitungen für die Sprungturm-Sanierung auf Hochtouren.

In den nächsten Wochen soll für die Badegäste des Hallenbads noch eine Zahlungserleichterung eingeführt werden. Dann werden am Kassenautomat Kartenzahlungen möglich sein. Das Hallenbad wird bis zum Start der nächsten Freibadsaison, voraussichtlich bis Mai 2023, für alle Schwimmbegeisterten geöffnet haben.

Alle wichtigen Informationen zu den Bädern und den Öffnungszeiten: www.baeder-gg.de.

(Text: PM Kreisstadt Groß-Gerau)