Groß-Umstadt: Verletzter Rollerfahrer nach Flucht vor Polizei

108
Symbolbild -Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht auf dem Weg zu einem Einsatz (Foto: Ivan Lopatin auf Unsplash)

Am gestrigen Sonntag (18.) sollte gegen 2.20 Uhr in der Richer Straße in Groß-Umstadt in Fahrtrichtung Klein-Umstadt ein 20-jähriger Schaafheimer mit dessen Kleinkraftrad / Roller einer Kontrolle unterzogen werden. Er missachtete unmittelbar alle Anhaltezeichen des Streifenwagens.

Um die Flucht fortzusetzen wechselte der Rollerfahrer auf den neben der Fahrbahn befindlichen Fahrradweg und fuhr in hoher Geschwindigkeit an zwei dort gehenden Personen vorbei. Um sich Platz zu verschaffen hupte der Rollerfahrer, die beiden Personen konnten ausweichen. Sie hatten zuvor die Kontrollstelle der Polizei als Fußgänger in Richtung Klein-Umstadt passiert und werden nunmehr als Geschädigte und Zeugen gesucht. Bei der fortgesetzten Flucht des Rollerfahrers über einen Feldweg in Richtung Adenauerring in Groß-Umstadt kam dieser auf regennasser Fahrbahn auf einer Brücke alleinbeteiligt zu Fall. Hiernach ergriff er unmittelbar fußläufig die Flucht. Er konnte nach einer Verfolgung durch die Streifenwagenbesatzung eingeholt und festgenommen werden. Der Fahrer hatte keinen Führerschein und stand unter Alkohol- sowie Drogeneinfluss. Weiter war der Roller nicht gegenwärtig versichert. In diesem Zusammenhang wird er sich diverser Strafverfahren verantworten müssen. Bei dem Sturz wurde er leicht verletzt.

Die beiden Personen, die durch den Rollerfahrer auf dem genannten Fahrradweg gefährdet wurden werden gebeten sich bei der Polizeistation Dieburg unter der Rufnummer 06071/9656-0 zu melden.

(Text: PM Polizei Südhessen)