Wiesbaden: Fahrscheinkontrolleur angegangen und beleidigt

79
(Symbolfoto: cocoparisienne auf Pixabay)

Am Montagmorgen (19.) kam es in einem Linienbus in Wiesbaden zu einem Übergriff auf einen Fahrscheinkontrolleur, bei dem dieser körperlich angegangen und beleidigt wurde.

Um kurz nach 9 Uhr war der Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe in einem Bus der Linie 6 unterwegs und kündigte im Bus die Kontrolle an. Als danach von einem Fahrgast ein Ticket entwertet wurde und der Fahrausweisprüfer den 57-jährigen Fahrgast darauf ansprach, reagierte dieser unmittelbar mit Beleidigungen und Drohungen. Als der Mann dann aussteigen wollte und der Kontrolleur sich ihm in den Weg stellte, sei dieser dann während eines Gerangels durch einen Schlag im Gesicht getroffen worden.

Der Geschädigte und ein Kollege von ihm konnten den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Die zwei Kontrolleure sowie eine weitere Kollegin wurden von dem 57-Jährigen weiterhin beleidigt. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

(Text: PM Polizei Westhessen)