Blitz für Kids in Dietzenbach: Schüler verteilen hauptsächlich grüne Karten

104
Blitz für Kids Aktion. (Foto: PP Südosthessen)

Vor über drei Wochen begann die Schule in Hessen. Mit dem Schulbeginn standen nun viele Kinder vor der Herausforderung, allein im Straßenverkehr unterwegs zu sein. Kinder können Situationen im Straßenverkehr nicht so schnell und so gut erfassen, wie Erwachsene. Zudem lassen sich die “Kleinen” auch noch schneller ablenken. Von daher hat die Polizei Südosthessen auch in diesem Jahr verstärkt auf die Schulwegsicherung geachtet und insbesondere vor Schulen in den Städten und Landkreisen Kontrollaktionen durchgeführt.

Um das Bewusstsein der Kraftfahrer für die Kinder zu schärfen, führten Beamtinnen und Beamte der Jugendverkehrsschule mit Unterstützung von weiteren Einsatzkräften der Verkehrsinspektion am Dienstagmorgen (20.) im Rahmen der hessenweiten Aktion “Blitz für Kids” Geschwindigkeitskontrollen im Bereich Hanau und Offenbach durch. Dabei wurden die Kinder der Schulen selbst als kleine “Helfer” in diese Kontrolle mit einbezogen und sprachen die Autofahrer direkt an. Sie bedankten sich bei den vorbildlichen Fahrerinnen und Fahrer und überreichten eine grüne Karte für das Einhalten der Geschwindigkeit. Gelbe Karten hingegen bekamen die Verkehrsteilnehmer, die zu schnell unterwegs waren.

Gelungene Aktion an der Sterntalerschule: Dietzenbach

Kinder der Sterntalerschule Dietzenbach verteilten bei der Kontrollaktion “Blitz für Kids” am Dienstagmorgen ebenso grüne und gelbe Karten. Alle vierten Klassen der Sterntalerschule sowie Beamtinnen und Beamten der Direktion Verkehrssicherheit/Sonderdienste standen zwischen 8 und 11.45 Uhr auf der Rodgaustraße und führten eine “Blitz für Kids”-Geschwindigkeitskontrolle durch.

Die Beamten prüften zunächst die Geschwindigkeit mittels Laser und führten die Fahrzeuge anschließend in eine Kontrollstelle. Dort gingen die Schülerinnen und Schüler in Begleitung der Polizisten selbstständig an die Fahrzeuge heran und übergaben die Karten. “Die Schülerinnen und Schüler waren hoch motiviert und erfreuten sich ihrer Erwachsenenrolle. Sie übergaben insgesamt 101 grüne und 6 gelbe Karten an die Autofahrer,” bilanzierte Polizeioberkommissar Roger Heberer und ergänzte: “Die Verkehrsteilnehmer waren sehr angetan von der Kontrollaktion und haben angeregte Gespräche mit den Kindern geführt.” Weiterhin merkte Heberer positiv an, dass der überwiegende Teil der Eltern sehr langsam und umsichtig in diesem Bereich fuhren. Auch der Schulleiter war sehr zufrieden mit dem Aktionstag.

(Text: PM Polizei Südosthessen)