Kalbach-Riedberg: Mehrere Hunde vergiftet – Belohnung ausgesetzt

137
(Symbolfoto: moritz320 auf Pixabay)

Wie in den Medien bereits bekannt, haben unbekannte Täter in der Nacht zum Freitag (16.) im Frankfurter Stadtteil Kalbach-Riedberg im Bereich des Bonifatiusparks Giftköder ausgelegt, nach deren Aufnahme bislang sieben Hunde verendet sind.

Mehrere dieser Giftköder wurden von den Hundehaltern und Hundehalterinnen bei der Polizei abgegeben. Diese werden aktuell einer toxikologischen Untersuchung beim Hessischen Landeskriminalamt unterzogen; die Ergebnisse stehen noch aus. Die Polizei hat über verschiedene Medien einen Zeugenaufruf gestartet. Bislang sind keine zielführenden Hinweise eingegangen.

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main hat für Hinweise, die zur Ermittlung der Täter führen, eine Belohnung von 1.000 Euro ausgesetzt. Hinweise nimmt die Frankfurter Kriminalpolizei unter den Rufnummern 069/755-56108 (7.30 – 16 Uhr) und 069/755-53110 (außerhalb der Geschäftszeiten) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

(Text: PM Polizei Frankfurt)