Darmstadt SpaceDays im Darmstadtium

400
Space Days Team mit Astronaut Thomas Reiter. (Foto: Jörg Ritter)

Deutschlands größte Modellbauausstellung für Science Fiction, Phantastik und Raumfahrt

Am 1. und 2. Oktober öffnen die Darmstadt SpaceDays wieder ihre Tore – im Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadtium.

Die deutschlandweit einzigartige Ausstellung für Modellbau im Bereich Science Fiction, Phantastik und Raumfahrt präsentiert mit mehr als 60 Ausstellern aus ganz Europa und Hunderten von Modellen, Kostümen und Kostümgruppen sowie Requisiten ein außergewöhnliches Angebot für Liebhaber des phantastischen Genres und der echten Raumfahrt. Damit holt man die SpaceDays 2020 nach.

Erlebnisse für große und kleine Menschen

Die SpaceDays bieten Erlebnisse für große und kleine Menschen: Raumschiffe, Dioramen, die kleine Geschichten nacherzählen, Figuren und andere Modelle in allen Größen von Science Fiction bis zu echter Raumfahrt oder Astronomie. Weltraumhelden aus verschiedenen Galaxien haben sich zur Landung in Darmstadt angekündigt, ob Mensch, Alien oder Roboter. Ob Star Wars, Star Trek oder Superhelden – Cosplayer und Kostümträger posieren gern für unvergessliche Fotos. Kostümgruppen sorgen für ein galaktisches Ambiente. Viele Fans stellen ihre privaten Sammlungen aus, zum Fachsimpeln und Bestaunen.

Das DLR SchoolLab lädt zum Erlebnis eines Marsspaziergangs ein und die Astronomieschule Oliver Debus bietet eine Einführung in unser Sonnensystem. Mit dem Verlag „In Farbe und Bunt“ ist für Leseratten auch die phantastische Literatur vertreten.

Im Foyer bieten spezialisierte Händler eine breite Auswahl an Modellen, Lichtschwertern und anderen Science Fiction-Accessoires an. Wer ein kleines galaktisches Andenken an einen unvergesslichen Besuch mit auf seinen Heimatplaneten beamen möchte, wird hier sicher fündig.

Vorträge und Fragestunden zur Raumfahrt mit Referenten der ESA

Am Sonntag biete man zusätzlich ein Rahmenprogramm mit Vorträgen und Fragestunden zur Raumfahrt mit Referenten der ESA (zu DART und HERA, sowie einer Fragestunde) u a ReferentInnen Astronomie, ESA-Missionen, Leben im Weltall, Climate Fiction für große und kleine Besucher*innen.

Das vollständige Vortragsprogramm: https://2020.spacedays.de/?page_id=27

Der Zugang zur SpaceDays e.V. Händlerbörse ist kostenfrei, der Zugang zur eigentlichen Ausstellung kostet dann 7 Euro bzw. ermäßigt 3,50 Euro.

Träger der Veranstaltung ist der SpaceDays e.V., ein gemeinnützig eingetragener Verein.
Tickets sind an der Tageskasse und im Vorverkauf online erhältlich. Infos: www.spacedays.de

Öffnungszeiten: Samstag, 1. Oktober, von 11 bis 18 Uhr, Sonntag, 2. Oktober, von 10 bis 18 Uhr. Veranstaltungsort: Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt, Schlossgraben 1, 64283 Darmstadt.

Anfahrt: Der Darmstädter Hauptbahnhof liegt nur wenige Minuten vom Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadtium entfernt und ist sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Haltestellen „Kongresszentrum Darmstadt“ , „Schloss“ und „Luisenplatz“) als auch mit dem PKW (kostenpflichtige Tiefgaragen-Parkplätze) sehr gut erreichbar.

(Text: PM SpaceDay e.V.)