Frankfurter Gutleutviertel: Raub nach Verabredung

87
(Symbolfoto: cocoparisienne auf Pixabay)

Zwei 30 und 43 Jahre alte Männer trafen sich am gestrigen Sonntagmorgen (25.) in einem Hotel im Frankfurter Gutleutviertel und gerieten in Streitigkeiten.

Nach derzeitigen Erkenntnissen verabredeten sich die beiden Männer für sexuelle Handlungen in einem Hotel in der Baseler Straße. Offenbar aufgrund von Unstimmigkeiten bezüglich des Aussehens des 30-Jährigen soll es dann auf dem Zimmer zu Streitigkeiten zwischen den beiden Männern gekommen sein. Im weiteren Verlauf habe der 30-Jährige dem 43-Jährigen mehrere hundert Euro an Bargeld aus der Hand entrissen. Es entwickelte sich eine Rangelei, während der es dem 30-Jährigen kurzzeitig gelang, an die zwei Mobiltelefon des Geschädigten zu kommen. Der 43-Jährige konnte sein Eigentum jedoch wieder zurückerlangen, sodass der 30-Jährige lediglich mit dem erbeuteten Geld aus dem Hotelzimmer flüchtete. Der Geschädigte nahm umgehend die Verfolgung auf, was wohl den Flüchtigen dazu veranlasste, das Geld fallen zu lassen. Er konnte zunächst in unbekannte Richtung entkommen.

Während eine alarmierte Polizeistreife vor Ort beim Geschädigten die Anzeige aufnahm, erschien plötzlich der 30-jährige Beschuldigte und lief ihnen sozusagen in die Arme. Die Beamten ließen kurz darauf die Handfesseln klicken. Für den wohnsitzlosen Mann ging es nach der Festnahme zur Durchführung der weiteren polizeilichen Maßnahmen auf die Wache.

(Text: PM Polizei Frankfurt)