Tag der Nachhaltigkeit in Dieburg und weiteren Kommunen

102
(Symbolfoto: anncapictures auf Pixabay)

Landkreis und Verbraucherberatung für Klimaschutz

Der Fachbereich Klimaschutz, Infrastruktur, Standortförderung des Landkreises Darmstadt-Dieburg und die Volkshochschule (VHS) Darmstadt-Dieburg präsentieren sich an einem Stand gemeinsamen mit der Verbraucherberatung im DHB – Netzwerk Haushalt anlässlich des 7. Hessischen Tags der Nachhaltigkeit am morgigen Donnerstag (29.) auf dem Marktplatz in Dieburg. Neben Informationsständen gibt es auch ein internationales Spielefest im Fechenbach-Park. Organisiert wurde das Fest von der Stadt Dieburg und “Dieburg FAIRnetzt.” „Auch in anderen Städten und Gemeinden im Landkreises gibt es unterschiedlichste Aktionen und Veranstaltungen“, erläutert der Klimaschutzdezernent des Kreises, Landrat Klaus Peter Schellhaas. Er lobte das vielfältige und kreative Engagement der Gruppen und Initiativen. „Das Thema Nachhaltigkeit brennt uns allen unter den Nägeln, deshalb zählt jeder Beitrag.“

Das Klimaschutzmanagement des Landkreises bietet vor Ort eine Klimatipp-Werkstatt an, in der man Lieblings-Klimatipps teilen und in der Klimahelden-Darmstadt-Dieburg-App veröffentlichen kann.

Auf der Website www.darmstadt-dieburg-entdecken.de gibt es eine Fülle von Anregungen für Freizeit und Urlaub. Ob Wander- oder Radtour, ob Museums- oder Konzertbesuch, ob Kinderkino oder Spielplatz, ob Restaurantbesuch oder Shoppingtour – zahlreiche Ziele sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Eine gesonderte Rubrik weist auf Aktionen und Veranstaltungen zum Tag der Nachhaltigkeit in Darmstadt-Dieburg hin Tag der Nachhaltigkeit am 29. September 2022 in Darmstadt-Dieburg – Darmstadt-Dieburg entdecken.

Die Volkshochschule Darmstadt-Dieburg macht auf Kurse rund um „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ in ihrem aktuellen Herbstprogramm aufmerksam. Diskutiert wird dabei auch die Macht des eigenen Handelns durch verantwortungsvolle Entscheidungen: Wie (viel) konsumiere ich? Welche Fortbewegungsmittel nutze ich? Wie viel Energie verbrauche ich, wie wird diese erzeugt und wofür verbrauche ich Energie? Zu den „Highlights“ des Programms zählt ein Vortrag der Klima-Aktivistin Carla Reemtsma als Online-Veranstaltung am 29. November, aber auch sehr Praktisches wie eine Anleitung zum Bau eines Kraftwerks für den eigenen Balkon unter dem Titel „Energiewende kann jetzt jede/r“.

Die Verbraucherberatung – Netzwerk Haushalt nimmt das Thema Essen in den Fokus, denn viel zu viel Essbares landet im Abfall. Wer Lebensmittel vor dem Müll rettet, spart Wasser, Ackerfläche, Dünger und Energie für Ernte, Verarbeitung und Transport. Dadurch wird das Klima geschont und nicht zuletzt der eigene Geldbeutel. Praktische Tipps und Rezeptideen zur Resteverwertung erwarten die Besucherinnen und Besucher ebenso wie Infos zur Bedeutung des Mindesthaltbarkeitsdatums und wie Lebensmittel richtig gelagert werden.

Angesprochen werden auch Baum- und Obstwiesenbesitzer, die jetzt reifende Äpfel, Birnen, Pflaumen nicht selbst ernten können oder wollen. Diese Bäume können mit einem gelben Band markiert werden, damit Obst-Interessierte wissen, dass sie an diesen Bäumen guten Gewissens ernten können. Infos zum Gelben Band sowie das Band selbst kann man ebenfalls am Stand erhalten.

(Text: PM Landkreis Darmstadt-Dieburg)