Bergen-Enkheim: Schusswaffengebrauch nach Wildunfall

106
(Symbolfoto: Lubos Houska auf Pixabay)

In der Nacht von Mittwoch auf heutigen Donnerstag (29.) ereignete sich auf der Vilbeler Landstraße ein Verkehrsunfall mit einem Reh.

Ein 53-jähriger Autofahrer befuhr gegen 2 Uhr die Vilbeler Landstraße aus Fechenheim kommend in Richtung Bergen-Enkheim. In Höhe einer Waldschneise kollidierte er mit einem Reh, das durch den Zusammenstoß mit dem PKW schwere Verletzungen davontrug. Nach Verständigung der Polizei setzte ein Beamter gegen das Tier die Dienstwaffe ein und erlöste es von seinen Leiden. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

(Text: PM Polizei Frankfurt)