Statt grau nun bunt: Graffiti-Aktion an der Schule am Sportpark in Erbach

77
Die Jugendlichen, die die Wand hinter dem DFB-Fußballfeld mit Graffiti verschönert haben, gemeinsam mit dem Graffiti-Künstler Felix Wich (hinten) und Jugendsozialarbeiter Benjamin Reimer (Mitte). (Foto: Stadt Erbach)

Am 19. September nahmen sich acht Jugendliche der Fußball-AG der Schule am Sportpark in Erbach Zeit, um unter professioneller Anleitung des Graffiti-Künstlers Felix Wich eine Wand hinter dem DFB-Fußballfeld auf dem Schulgelände mit bunten Graffitis zu versehen. Wo bisher nur eine graue und kahle Wand zu sehen war, können sich sportlich Aktive und Zuschauende nun auf bunte Motive mit den Schriftzügen „Fair geht vor“ oder „I love football“ freuen.

Das DFB-Feld wird täglich von vielen Fußballbegeisterten in- und außerhalb der Schulzeiten genutzt. Die Umgestaltung der Wand, die von der Schulleitung der Schule am Sportpark bereitgestellt wurde, wurde im Rahmen des Bundesprogramms „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ gesponsert. Organisiert und durchgeführt haben die Aktion der Sportbeauftragte der Schule am Sportpark Mariusz Rutkowski und Jugendsozialarbeiter Benjamin Reimer in Kooperation mit Graffiti Künstler Felix Wich.

Die teilnehmenden Jugendlichen waren begeistert von der Kreativaktion und wünschen sich ähnliche weitere Projekte.

(Text: PM Stadt Erbach)