Auseinandersetzung unter Jugendlichen: Kripo sucht Zeugen in Bischofsheim

108
(Symbolfoto: Alexas_Fotos auf Pixabay)

Bereits am 31. Juli, gegen 17.30 Uhr, wurde ein 15 Jahre altes, aus Russland stammendes Mädchen In Bischofsheim von zwei etwa 15 bis 17 Jahre alten jungen Frauen “Am Mainweg” in russischer Sprache angesprochen. Bei den beiden Frauen soll es sich laut Aussage der 15-Jährigen um Ukrainerinnen gehandelt haben. Die 15-Jährige wurde zunächst von den Unbekannten beleidigt und anschließend geschlagen, getreten sowie an den Haaren gezogen, weil sie sich nach Aufforderung der Angreiferinnen nicht für die Taten ihres Landes entschuldigen wollte. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Körperverletzung.

Die Ermittlungen der Polizei sind bislang ergebnislos verlaufen, weshalb sich die Ermittler nun an die Öffentlichkeit wenden. Eine der Unbekannten ist 1,70 bis 1,75 Meter groß, kräftig und hatte glatte, braune Haare, braune Augen und auffallend viele Pickel im Gesicht. Die junge Frau hatte ein Nasenpiercing und trug ein rotes Oberteil. Ihre Begleiterin war 1,65 bis 1,70 Meter groß, von normaler Statur, hat blaue Augen und blonde, lange Haare bis zur Hüfte. Die Unbekannte war stark geschminkt und genauso gekleidet, wie ihre Begleiterin. Beide trugen weiße Nike-Air-Force-Schuhe.

Die Beamten des Staatsschutzkommissariats in Darmstadt bitten Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, um Kontaktaufnahme unter der Rufnummer 06151/9690. Insbesondere gesucht wird ein Mann, der zur Tatzeit mit einem kniehohen, schwarzen Hund an den drei Mädchen vorbei lief und möglicherweise sachdienliche Hinweise geben kann.

(Text: PM Polizei Südhessen)