B45 bei Münster: Sozia bei Unfall tödlich verletzt

228
(Symbolbild: Dmitry Vechorko auf Unsplash)

Am gestrigen Sonntag (9.) gegen 12.50 Uhr kollidierte auf der B 45 in einer langgezogenen Rechtskurve ein PKW mit einem in gleicher Richtung fahrenden Kraftrad. Dabei stürzte der 24-jährige Kradfahrer aus dem Fischbachtal. Er wurde leicht verletzt. Seine 17-jährige Sozia aus Griesheim erlitt so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Die zwei Mitfahrer im PKW (35 und 33 Jahre alt) und der 33-jährige Fahrer aus dem Fischbachtal blieben unverletzt. Sie erlitten einen Schock und wurden entsprechend betreut.

Die Betreuung der Angehörigen der Verstorbenen und des Kradfahrers erfolgte ebenfalls durch Mitarbeiter der Krisenintervention. Ein Brand an dem verunfallten Krad konnte schnell gelöscht werden. Im Einsatz waren die Feuerwehr Münster, ein Rettungshubschrauber und Mitarbeiter des Rettungsdienstes.

Die Beteiligten befanden sich gemeinsam auf dem Weg zu einer Sportveranstaltung. Der Kradfahrer stand nach ersten Erkenntnissen nicht unter Alkoholeinfluss. Im Krankenhaus erfolgte zur abschließenden Klärung eine Blutentnahme. Durch die Staatsanwaltschaft Darmstadt ist ein Sachverständiger mit der Klärung des Unfallhergangs beauftragt worden.

Nach erster Schätzung liegt der entstandene Sachschaden bei circa 12.000 Euro. Die Sperrung der B 45 in Fahrtrichtung Hanau dauert aktuell noch an. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation Dieburg unter 06071/96560 zu melden.

(Text: PM Polizei Südhessen)