HSG EMU: Heimniederlage für die 1. Herren

121
(Symbolfoto: Thomas Wolter auf Pixabay)

Herren 1 – HSG Haibach/Glattbach II  27:30

Mit einer 27:30 (13:17) Heimniederlage endete die Begegnung der Herren 1 der HSG EMU (Eppertshausen, Münster, Urberach) gegen die HSG Haibach/Glattbach II am vergangenen Samstag in der Halle Urberach.

Nach einer 4:2-Führung nach fünf Spielminuten sah es, trotz Dreier zu diesem Zeitpunkt vergebener Großchancen, für die Gastgeber noch durchaus gut aus. Danach verloren die Einheimischen jedoch immer mehr ihre Linie, vor allem im Abwehrbereich war man nicht immer auf der Höhe der Ereignisse. Die Gäste nutzten dies konsequent aus und hatten mit dem Pausenpfiff die Nase vorn (17:10). In dieser Phase glänzte EMU 1 bereits mit einer Vielzahl vergebener Torchancen, das sollte sich wie ein roter Faden durch das ganze Spiel ziehen.

Nach der Pause und einer Umstellung im Abwehrbereich, hatten die Gastgeber sich nach 5 Minuten bereits auf zwei Tore (17:19) heran gekämpft. Zwar arbeitete man in der Abwehr nun konzentrierter, jedoch gelang es im Angriff nicht, trotz spielerisch ansprechender Leistung, die vielen freien Einwurfmöglichkeiten zu nutzen und so zog Haibach/Glattbach wieder auf vier Tore davon. Diesen Abstand konnte EMU1 nicht mehr kompensieren. So sahen die Zuschauer nach dem Schlusspfiff eine vermeidbare 27:30-Niederlage ihres Teams das jetzt mit 3:5-Punkten in der Tabelle etwas abgerutscht ist.

Für EMU 1 am Start: Robin Frank, Jacob Spanheimer, Felix Helfenstein (2), Kai Mikschl (4), Julian Fischer (6), Johannes Lembken (2), Till Wagner (2), Robin Gemmerich, Jörn Fischer (2), Dominik Roth (4), Jonas Rebel (3), Michael Melzer (2), Marcel Schlutter.

HSG Aschafftal III – Herren 2 14:39

Mit einem überzeugenden 39:14-Erfolg konnte man die Heimreise antreten und die Tabellenführung in der B-Klasse übernehmen. Mit einer über die gesamte Spielzeit konzentrierten Vorstellung in Angriff und Abwehr wussten die Spieler von Trainer Claus-Peter Gotta zu überzeugen. Ein Blitzstart nach Maß brachte die Gäste bereits nach 12 Spielminuten mit 8:1 in Führung. Kontinuierlich wurde diese aufgestockt und obwohl man nur mit 9 Feldspielern angetreten war, dominierte das Team die Begegnung und stand zur Pause beim 19:7 bereits als Sieger fest.

Auch nach der Halbzeitpause das gleiche Bild, EMU 2 hatte deutlich die Nase vorn (20:7/26:10/35:11) und ließ in beiden Mannschaftsteilen nicht nach, erarbeite sich in der Abwehr den Ball und konterte die Gastgeber mehr als einmal aus. Allen Beteiligten ist jedoch klar, dass die Schwergewichte der Klasse wie Obernburg, Bürgstadt und Kleinwallstadt noch kommen und hier eine solch konzentrierte Leistung immer abgerufen werden muss.

Für EMU 2 dabei: Timo Sterkel, Paddy Roth, Alex Groh (4), Till Wagner (7), Jan Fischer (12/8), Bjarne Müller (3), Jan-Philipp Stapp (6), Andi Groh, Jochen Werschkull (5), Marcel Schlutter, Kai Waldmann (2).

mE-Jugend – HSG Haibach/Glattbach 22:10

Während die Gruppengegner bereits am vergangenen Wochenende ihre ersten Saisonspiele absolvierten, galt es für die Jungs aus Eppertshausen, Münster und Urberach vor heimischem Publikum, die in der Vorbereitung gezeigten Leistungen gleich mit Saisonbeginn in Punkte umzumünzen.

Von Beginn an bestimmte die HSG EMU das Spiel, arbeitete dank bewährter Trainervorgabe im Drei-gegen-Drei konzentriert in der Abwehr wie effektiv im Angriff und konnte auch dank einer starken Torwartquote von 60 Prozent verdient mit 10:4 zur Halbzeitsirene in die Kabine.

Aufgrund der herausgespielten Feldüberlegenheit stellten die Trainer mit Beginn der zweiten Halbzeit die Mannschaft zeitig auf den Positionen um und ermöglichten damit allen Spielern Spielzeit wie Abschlussmöglichkeiten, sodass sich mit einer schönen Mannschaftsleistung am Ende fast alle Spieler in die Torjägerliste eintragen konnten.

Für die HSG dabei: Nepomuk Sterkel; Samuel Krug (2), Lion Thom, Paul Klemm (1), Kamil Mattyssek (2), Leander Kandler (6), Lennard Gotta (3), Henri Fred Schaer (3), Jan Wrobel (3), Maximilian Wild (2); Luca Hirchak.

Weitere Ergebnisse

HSG Stockstadt/Mainaschaff – mD-Jugend 18:26
HSG Rodenstein – mC-Jugend 37:13                                                                           JSG Groß-Umstadt/Habitzheim – A-Jugend 36:31

(Text: HSG EMU)