Kreis Groß-Gerau: Adil Oyan neuer Erster Kreisbeigeordneter

220
Kreistagsvorsitzende Renate Meixner-Römer verpflichtete Adil Oyan aufs Amt, Landrat Thomas Will überreichte dem neuen Ersten Kreisbeigeordneten die Ernennungsurkunde - und die Blumen. (Foto: Kreisverwaltung)

Zügig ging die Wahl des neuen Ersten Kreisbeigeordneten in der Kreistagssitzung vonstatten. Mit 38 Ja-Stimmen bei 66 anwesenden Stimmberechtigten wurde der 56 Jahre alte Adil  Oyan (Grüne) von der rot-grün-roten Koalition als Nachfolger von Walter Astheimer bestimmt. Seine Aufgabenbereiche entsprechen im Großen und Ganzen denen seines Vorgängers: Soziales, Gesundheit, Bauaufsicht, Regionalentwicklung, Wirtschaft, Klimaschutz und Umwelt sowie Kommunales Jobcenter und Breitbandausbau.

In seiner kurzen Dankesrede ging Adil Oyan auf die Vielfalt im Kreis Groß-Gerau ein, ob kulturell oder ökologisch betrachtet. Entsprechend vielfältig seien auch die Aufgaben, denen er sich – zusammen mit Politik und Verwaltung – in den kommenden sechs Jahren stellen will. „Diese Vielfalt ist Herausforderung und Motivation zugleich. Lassen Sie uns gemeinsam für das Beste für diesen Landkreis arbeiten“, sagte Adil Oyan, der die kommenden 14 Tage nutzen wird, sich sowohl innerhalb der Verwaltung als auch in Kreiskommunen vorzustellen.

Der neue Erste Kreisbeigeordnete hat reichlich politische und Verwaltungserfahrung. Zuletzt war er Stadtrat in Bensheim. Der gelernte Schreiner und Krankenpfleger, der zudem ein wirtschaftswissenschaftliches Studium mit dem Abschluss Bachelor of Arts, Business Administration, absolvierte, hat zudem über mehrere Jahre Ehrenämter auf allen kommunalpolitischen Ebenen in Oberbayern bekleidet. Zu seinen Hobbys zählt die Imkerei.

(Text: PM Kreis Groß-Gerau)