Perfekter Sonntag für Herrenteams der TS Ober-Roden

150
(Symbolfoto: planet_fox auf Pixabay)

U19 und U15 müssen Niederlagen hinnehmen

Es steht ein etwas ruhigeres Wochenende auf dem Sportgelände an der Dr. Walter-Kolb-Straße bevor. Einzig die U15 und U18 haben am kommenden Samstag Heimspiele in Hessen- und Gruppenliga. Während die C1 um 15 Uhr den 1. FC Erlensee empfängt, spielt unsere A2 um 17 Uhr gegen den SV Rot-Weiß Walldorf II. Auf Auswärtsfahrten befinden sich sowohl die 1C bei der SG Langstadt/Babenhausen II (Samstag um 13:15 Uhr), als auch die U19 (Sonntag um 11 Uhr in Erlensee), die 1B (15 Uhr beim PSV Groß-Umstadt) und die 1. Mannschaft (15:30 Uhr bei FFV Sportfreunde Frankfurt).

U19 gegen RW Frankfurt – U15 in Fulda-Lehnerz

Wieder unterlegen war die U19 im Heimspiel gegen die SG Rot-Weiss Frankfurt. Am Ende musste sich das Team von Paul Petrina den Gästen mit 1:2 geschlagen geben. Dabei ließ die Turnerschaft größtenteils eine spielerische Leichtigkeit und Linie vermissen, operierte meist mit langen Bällen und setzte auf Standardsituationen. Trotz vieler Abschlüsse der Frankfurter ging dieser Plan vor der Pause auf. Flavio Confalonieri verwandelte einen Freistoß direkt und sehenswert zur TS-Führung (21.). Leon Vollbrecht im Tor der Gastgeber war ein wichtiger Rückhalt für seine Vorderleute und hielt seinen Kasten im ersten Abschnitt sauber. Leider konnte die knappe Führung nicht in Schwung umgewandelt werden. Das Spiel in Halbzeit zwei ähnelte sehr dem Spiel der ersten Hälfte. Ein schneller Angriff über die rechte Seite führte letztlich doch zum verdienten 1:1 (56.) für RW Frankfurt. In der 71. Minute bekamen die Gäste einen Eckball, bei der TS entstand ein gewisses Chaos in der Zuordnung und im Nachschuss war das Spiel gedreht (71.). Trotz Überzahl zwischen der 70. und 80. Minute gelang es der TS nicht, Großchancen herauszuspielen.

Eine bittere 0:2 Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten erlitt die U15 bei der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz. Dabei kamen die Gäste sehr gut ins Spiel, hatten sofort nach Anpfiff zwei absolute Großchancen, die aber teilweise auch durch Aluminiumpech ungenutzt blieben. In der 18. Minute führten die Gastgeber einen Konter durch den schnellen Stürmer ins Ziel. Großchancen gab es in der Folge nicht so viele. Das Team von Paul Schwaar tat sich vor allem im Spielaufbau schwer. Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste besser, scheiterten einmal mehr an der Latte. Ärgerlich obendrein war eine übersehene Tätlichkeit und ein nicht gegebener Handelfmeter für die Turnerschaft. Ein unglückliches Eigentor machte das bittere Auswärtsspiel perfekt (53.). „Uns fehlte heute leider das Spielglück. Der Sieg für Fulda-Lehnerz war eher nicht verdient,“ resümierte Schwaar, der bei seinem Team aber auch die mangelnde Chancenverwertung kritisierte.

U18 und U17 verlieren deutlich – U14 feiert Sieg

Die U18 unterlag im Spitzenspiel beim VfR Groß-Gerau mit 2:6. Zwar egalisierte Nick Fassinger den frühen Rückstand noch vor der Pause (31.), nach dem Seitenwechsel wurde das Zeise-Team aber überrannt. Philipp Junck konnte nur noch Ergebniskosmetik betreiben (81.). „Wir waren nicht bereit für dieses Spitzenspiel und der Gegner hat vieles sehr gut gemacht,“ war Zeise enttäuscht vom Ergebnis. Die A2 steht dennoch weiter auf dem ersten Platz der Gruppenliga, hat aber teilweise noch zwei bis drei Spiele mehr, als die Konkurrenz.

Die U17 unterlag unter der Woche bei der OSC Rosenhöhe mit 0:3. Dabei war das Team von Niklas Winter in der ersten Hälfte in allen Belangen die schwächere Mannschaft und lag mit 0:2 in Rückstand. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel zwar etwas besser, im letzten Drittel agierte die TS-B1 aber zu ungefährlich. Das 0:3 war letztlich verdient. Lehrgeld bezahlte das Winter-Team auch am Samstagnachmittag. Eine 1:4 Niederlage gegen den FC Bayern Alzenau lässt die U17 erstmal im Tabellenkeller festsitzen. Dabei gelang Ruholla Akbari vor dem Seitenwechsel der verdiente Anschlusstreffer (38.). „Am Ende wurden wir – Einwürfe dazu genannt – von vier Standardsituationen geschlagen. Da müssen wir uns einfach besser verhalten, um solche Spiele in der Verbandsliga nicht unnötig zu verlieren,“ war Winter bedient.

Einen wichtigen Sieg feierte die U14 in der Gruppenliga. Durch den 4:0 Auswärtssieg bei der SG Arheilgen konnte das Team von Toufik Bidou wieder Kontakt zu den Nicht-Abstiegsplätzen herstellen. In einer furiosen Anfangsphase traf Davin Bogomolov dreimal für die Turnerschaft und sorgte früh für einen klaren Vorsprung (3., 6., 11.). Semih Cifci legte nach dem Seitenwechsel nach (43.) und vollendete damit den Befreiungsschlag der C2.

Weitere Ergebnisse

Die C2 siegte in einem Testspiel gegen die U15 vom FC Bayern Alzenau mit 5:1 über 3 x 30 Minuten. Die D1 besiegte Viktoria Klein-Zimmern auswärts mit 7:2. Die D2 unterlag in einem Testspiel bei der JFV Seligenstadt mit 1:2. Dafür gelang in einem weiteren Testspiel beim FC Teutonia Hausen II ein 3:2-Sieg. Die E1 setzte sich mit 9:0 souverän gegen Kickers Hergershausen durch. Die E2 besiegte die JSG Mosbach/Radheim II klar und deutlich mit 15:0-Toren.

Termine der TS-Fußballer

Samstag, 22. Oktober: 1. FC Erlensee – F-Jugend (11 Uhr), VfB Unterliederbach – B1 (13 Uhr), FC Dietzenbach I – C2 (13 Uhr), SG Langstadt/Babenhausen II – TSO Herren III (13.15 Uhr), C1 – 1. FC Erlensee (15 Uhr), A2 – SV Rot-Weiß Walldorf II (17 Uhr); Sonntag, 23. Oktober: C2 – TSV Lämmerspiel (11 Uhr), 1. FC Erlensee – A1 (11 Uhr), PSV Groß-Umstadt – TSO Herren II (15 Uhr), FFV Sportfreunde 04 Frankfurt – TSO Herren (15.30 Uhr).

(Text: TS Ober-Roden)