Gelungenes Oktoberfest-Comeback bei der TG Ober-Roden

129
neuen Vorsitzenden Jochen Weiland, dessen Vorgänger Karlheinz Weber, dem Musikzug-Abteilungsleiter Thorsten Schrod und Tanjeff Hotz von der Brauerei Schmucker eröffnete Rotter das Oktoberfest. (Foto: PS)

Über eine gelungene Rückkehr ihres Oktoberfestes freuten sich am Samstag die Organisatoren der Turngemeinde. Zwischen der 27. und 28. Auflage der Traditionsveranstaltung lagen zwar drei Jahre – das Comeback gelang dennoch. Es gab am Samstag in der TG-Halle neben bayerischen Schmankerln viel Live-Musik.

„Das war eine gelungene Veranstaltung. Wir hatten ein super Publikum“, sagte der neue TG-Vorsitzende Jochen Weiland, der kürzlich zum Nachfolger von Karlheinz Weber gewählt wurde und gemeinsam mit Holger Schrod (2. Vorsitzender), Stefan Hitzel (3. Vorsitzender) und Schatzmeister Stefan Keller die neue Vereinsspitze bildet. Bürgermeister Jörg Rotter war am Samstag für den Bieranstich zuständig. Mit Jochen Weiland, Karlheinz Weber, der 15 Jahre lang TG-Vorsitzender war, dem Musikzug-Abteilungsleiter Thorsten Schrod und Tanjeff Hotz von der Brauerei Schmucker eröffnete Rotter das Oktoberfest, das eine Gemeinschaftsveranstaltung von Musikzug und Gesamtverein ist. Viele verschiedene Altersgruppen seien an diesem Abend wieder vertreten gewesen, so Jochen Weiland.

Vor dem Bieranstich hatten die „Retzstadter Musikanten“ bereits ihre ersten Stücke gespielt. Die große Kapelle, die mit dem Bus anreiste, war bereits mehrfach bei der TG zu Gast. Die Truppe gab dem Publikum reichlich Gelegenheit zum Mitschunkeln und Mitsingen. Früher standen beim TG-Oktoberfest immer richtige Vereinsolympiaden, bei denen die Mannschaften um den Gesamtsieg kämpften, auf dem Programm. Bereits vor einigen Jahren hatte man das Konzept auf Wunsch des Publikums angepasst, die Anzahl der Spiele wurde reduziert und der Musikanteil vergrößert. Geblieben ist aber das Maßkrugstemmen, auch die Dirndlkönigin wurde wieder gekürt. Cassandra Keller bekam unter den 16 Teilnehmerinnen die mit Abstand meisten Stimmen. Beim Maßkrugstemmen war Harald Dohrmann nicht zu schlagen.

Neben den „Retzstadter Musikanten“ sorgte im Laufe des Abends auch DJ Flo Brehm für das Musikprogramm. Die Organisatoren der Veranstaltung hatten wieder reichlich Arbeit, unter anderem mit dem Aufbau und den Dekoarbeiten. Ein großer Dank der TG ging an den Kerbverein, der hinter der Theke Dienst schob. Nächste Termine bei der TG sind die Country-Veranstaltung am 5. November, die Karnevals-Eröffnung (12. November) und die Herrensitzung (18. November).

(Text: PS)

Beim Oktoberfest der TG herrschte den ganzen Abend lang gute Laune. (Foto: PS)