Obertshausen: Startschuss für das DRK Hausen im „Sozialzentrum“ in der Friedensstraße 26

132
Zahlreiche Besucher fanden sich am Samstag beim DRK Hausen ein. (Foto: privat)

Am Samstag fand der Tag der offenen Tür des DRK Hausen statt, man konnte ein Blick hinter die Kulissen werfen und sich über die Angebote informieren.

Der Ortsverein um den Vorsitzenden Elmar Fuss konnte die zahlreichen Besucher in den neu bezogenen Räumen in der Friedensstraße 26 empfangen. Von 13 bis 16 Uhr stellten der Vorstand und die ehrenamtlichen Helfer das breite Angebotsspektrum des DRK vor, präsentierten die Fahrzeuge, öffneten die Kleiderstube und informierten zur Familienbildung, der Integrationsarbeit und der Arbeit im Sanitätsdienst und im Katastrophenschutz. Für die Kleiderstube kann man beispielsweise Kleidung, Spielsachen und Haushaltsmittel beim DRK (Dienstag, Mittwoch, Freitag jeweils von 15 bis 17 Uhr) abgeben.

Auch die Nodebabbscher der Elf Babbscher waren vor Ort und sorgten für die musikalische Umrahmung. Der Vorsitzende Elmar Fuss und Bürgermeister Manuel Friedrich hielten Grußworte, während der Erster Stadtrat Michael Möser, die Fraktionsvorsitzende der CDU Obertshausen Sabrina Grab, der neue Vorsitzende des Vereinsring Obertshausen e.V. Jürgen Weber, der CDU-Bundestagsabgeordnete Björn Simon und ehrenamtlicher Stadtrat Luis Galvez zur Eröffnung der neuen Räumlichkeiten gratulierten.

Bald wird auch die neue Lebensmittelausgabe mit weiteren Kooperationspartnern wie AWO und Kirchen starten (ein Starttermin wird demnächst bekannt gegeben). Wer hier sich informieren oder helfen möchte, kann sich per E-Mail wenden an: machmit@drkhausen.de.

(Text: PM Stadt Obertshausen)