Frankfurt-Marathon: Nahverkehr macht den Weg frei

211
(Symbolfoto: 995645 auf Pixabay)

Einschränkungen bei Straßenbahnen und Bussen

Am Sonntag, 30. Oktober, weichen Busse und Bahnen den Läufern des Frankfurt-Marathons. Der Startschuss fällt um 10 Uhr an der Festhalle, wo um 17 Uhr auch Zielschluss ist. Die Marathon-Strecke, die beidseits des Mains zwischen der Frankfurter Innenstadt und Höchst verläuft, berührt an vielen Stellen das städtische Bus- und Straßenbahnnetz, sodass von etwa 6.30 bis 18.30 Uhr zahlreiche Straßenbahn- und Buslinien von Unterbrechungen oder Umleitungen betroffen sind.

U-Bahnen nutzen

Gerade im dichten Frankfurter Nahverkehrsnetz bieten U-Bahnen eine gute Alternative, gut ans Ziel zu kommen. Am Veranstaltungstag werden die U-Bahn-Linien U1 bis U4 und U6 bis U8 verstärkt, damit mehr Fahrgästen Platz zur Verfügung steht.

Bitte aktuell informieren!

RMV und traffiQ empfehlen den Fahrgästen, sich rechtzeitig über passende Verbindungen zu informieren. Die Mitarbeiter am RMV-Servicetelefon helfen gerne weiter – sie sind rund um die Uhr telefonisch unter 069/24248024 erreichbar. Auch die Fahrplanauskunft im Internet unter rmv.de berücksichtigt die geänderten Fahrpläne und findet schnell geeignete Verbindungen.

Für Auskünfte zu Sperrungen und Umleitungen des Autoverkehrs ist das Bürgertelefon unter der Rufnummer 069/7575-41700 und 069/7575-41701 zu erreichen.

Im Detail: Einschränkungen bei Straßenbahnen und Bussen

Straßenbahnen

Linien 11 und 12: Im Westen ist die Linie 11 von etwa 7 bis 10.45 Uhr zwischen Höchst und Hauptbahnhof/Südseite unterwegs, anschließend bis etwa 13.30 Uhr nur noch zwischen Nied/Kirche und Hauptbahnhof/Südseite. Danach wird der Betrieb zwischen Fechenheim und Nied Kirche wieder aufgenommen, bevor die Linie ab etwa 16 Uhr wieder die gesamte Strecke befahren kann. In Richtung Höchst entfallen die Haltestellen Güterplatz bis Wickerer Straße von 10.30 bis 17 Uhr.
Die Linie 12 ist im westlichen Streckenabschnitt von 7 bis 10.30 Uhr zwischen der Rheinlandstraße in Schwanheim und Willy-Brandt-Platz, anschließend bis 13.30 Uhr nur zwischen Rheinlandstraße und Triftstraße sowie zwischen Universitätsklinikum und Willy-Brandt-Platz im Einsatz.
Im Osten fährt die Linie 11 von etwa 7 bis 13.30 Uhr von der Schießhüttenstraße kommend ab Börneplatz weiter als Linie 12 über Konstablerwache und Bornheim Mitte zur Eissporthalle oder Hugo-Junkers-Straße. In der Gegenrichtung geht es als Linie 12 bis Hessendenkmal und als Linie 11 zurück zur Schießhüttenstraße.
Die Linie 14 fährt nur im westlichen Streckenabschnitt von 7 bis 13.30 Uhr zwischen Mönchhofstraße und Hauptbahnhof/Südseite. In Richtung Mönchhofstraße entfallen die Haltestellen Güterplatz bis Wickerer Straße von 10.30 bis 17 Uhr.
Die Linie 15 stellt ihren Betrieb zwischen etwa 9.45 und 13.30 Uhr ein.
Die Linie 16 fährt nur im südlichen Abschnitt von 7 bis 9.45 Uhr sowie von 13.30 bis 18 Uhr zwischen Offenbach Stadtgrenze und Hauptbahnhof (Südseite), von 9.45 bis 13.30 Uhr zwischen Offenbach Stadtgrenze und Neu-Isenburg.
Die Linie 17 stellt ihren Betrieb von etwa 9.45 bis 13.30 Uhr ein. Von etwa 7 bis 9.45 Uhr sowie von 13.30 bis 18 Uhr verkehrt sie zwischen Neu-Isenburg und Hauptbahnhof/Südseite.
Die Linie 21 ist ab 7 Uhr nur zwischen Nied Kirche und Stadion, von 9.45 bis 13.30 Uhr zwischen Nied Kirche und Hauptbahnhof (Südseite) und von 13.30 bis 18. Uhr zwischen Mönchhofstraße und Stadion unterwegs. In Richtung Nied entfallen die Haltestellen Güterplatz bis Wickerer Straße von 10.30 bis 17 Uhr.
Der Ebbelwei-Express verkehrt nicht.

Busse

Linie M34 fährt etwa von 7 bis 17.30 Uhr nur zwischen Bornheim Mitte und Römerhof.
Linie M36 verkehrt von etwa 7 bis 13.30 Uhr nur zwischen Hainer Weg und Südbahnhof und von 13.30 bis 15.30 Uhr nur zwischen Hainer Weg und Eschenheimer Tor.
Linie M46 wird von 7 bis 17.30 Uhr eingestellt.
Linie 50 fährt in Richtung Westbahnhof von etwa 7 bis 18 Uhr ab der Leonardo-da-Vinci-Allee eine Umleitung über Voltastraße und Adalbertstraße zum Westbahnhof. Zudem wird sie zwischen 7 und 15.30 Uhr in Höchst umgeleitet.
Linie 51 verkehrt von 7 bis 14.45 Uhr nicht, anschließend bis 15.30 Uhr nur zwischen Triftstraße und Kelsterbacher Weg.
Linie 52 fährt von etwa 7 bis 17 Uhr nur zwischen Friedrich-Ebert-Siedlung und Haus Gallus.
Linie 53 verkehrt bis 15.30 Uhr nur zwischen Zeilsheim Bahnhof und Höchst Bahnhof.
Linie 54 verkehrt von 7 bis 15.30 Uhr zwischen Friedhof Sindlingen und Höchst Bahnhof sowie bis 16 Uhr zwischen Lachgraben und Griesheim Bahnhof.
Linie M55 fährt von etwa 7 bis 15.30 Uhr zwischen Höchst Bahnhof und Auerstraße eine Umleitung.
Linie 59 verkehrt von etwa 7 bis 16 Uhr nur zwischen Cheruskerweg und Höchst Bahnhof sowie zwischen Erzbergerstraße und Griesheim Bahnhof.
Linie 61 wird von etwa 7 bis 14 Uhr in Richtung Flughafen zwischen Waldspielpark Louisa und Oberforsthaus umgeleitet, in der Gegenrichtung zwischen Oberforsthaus und Humperdinckstraße.
Linie 62 fährt von etwa 7 bis 15.15 Uhr nur zwischen Flughafen Terminal 1 und Kelsterbacher Weg.
Linie 64 verkehrt etwa zwischen 7 und 17.15 Uhr nur zwischen Ginnheim und Miquel-/Adickesallee.
Linie 75 fährt bis 15.30 Uhr nicht.
Linie 78 verkehrt bis 14.30 Uhr nur zwischen Südbahnhof und Bürostadt Niederrad.
Linie 84 ist bis 14.30 Uhr nur zwischen Oberforsthaus und Niederrad Bahnhof unterwegs.

Straßensperrungen

In der Zeit von 7 bis 18 Uhr werden Bereiche in Sachsenhausen, Niederrad, Goldstein, Schwanheim, Nied, Höchst, Gallus sowie im Innenstadtbereich Frankfurt temporär für den Fahrzeugverkehr gesperrt sein. Es kann deshalb zu Verkehrsbehinderungen kommen, sodass Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer längere Fahrzeiten und Umwege einplanen müssen. Durch sich anschließende Abbau- und Reinigungsarbeiten kann es zu Zeitverschiebungen kommen.

Um weder den öffentlichen Verkehr über Gebühr zu belasten, noch die Sicherheit der Läuferinnen und Läufer zu gefährden, wird an alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer appelliert, den Umleitungsbeschilderungen und Sperrmaßnahmen, den Hinweisen der Ordnerinnen und Ordner, sowie den Zeichen und Weisungen der Einsatzkräfte unbedingt Folge zu leisten.

Am Veranstaltungstag ist unter 069/757541700 und 069/757541701 ein Bürgertelefon (7.30 bis 16.30 Uhr) eingerichtet, das über aktuelle Sperrungen informiert.

Anfahrtshinweise und detaillierte Auskünfte zu Streckensperrungen / Umleitungen einzelner Straßen können auch online im Internet auf der Info-Seite der Stadt Frankfurt sowie dem Streckenumleitungsplan auf der Internetseite des Veranstalters entnommen werden: https://mainziel.de/frankfurt-marathon.html https://www.frankfurt-marathon.com/informationen/strassensperrungen/

(Text: PM Stadt Frankfurt/Polizei Frankfurt)