Mann geht in Wiesbadener Parkhaus auf Passanten los

141
Symbolbild Tiefgarage (Foto: 652234 auf Pixabay)

Am Dienstagvormittag (25.) hat ein Mann in der Äppelallee in Wiesbaden eine Frau mit einer Eisenstange geschlagen, mehrere Personen damit bedroht und zwei Fahrzeuge demoliert.

Eine 44-jährige Wiesbadenerin befand sich gegen 10.15 Uhr im Parkhaus eines Bekleidungsmarktes, als sie plötzlich und unvermittelt durch einen Mann von hinten mit einer Metallstange gegen den Rücken geschlagen wurde. Der Täter folgte der Frau, als diese sich in ihren Pkw flüchtete. Der Angreifer demolierte daraufhin den Wagen mit der Stange und versuchte, die Frau erneut zu schlagen, was jedoch misslang. Als vier Personen, die auf das Geschehen aufmerksam geworden waren, herbeieilten, bedrohte und verfolgte der Mann auch diese, wobei er ein weiteres Fahrzeug mutwillig beschädigte.

Die eintreffenden Polizeibeamten konnten den aggressiven Mann schließlich festnehmen. Der 38-jährige Wohnsitzlose wurde aufgrund seines psychisch auffälligen Verhaltens in einer Fachklinik vorgestellt und in diese aufgenommen.

(Text: PM Polizei Westhessen)