Wiesbaden: Radfahrer infolge von verbotswidrigem Abbiegemanöver schwer verletzt

114
(Symbolbild: Camilo Jimenez auf Unsplash)

Auf dem Kaiser-Friedrich-Ring in Wiesbaden kam es am frühen Dienstagabend (25.) zu einem Verkehrsunfall, in dessen Folge ein Radfahrer schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Gegen 18 Uhr befuhr eine 47-jährige Wiesbadenerin mit ihrem VW Tiguan den Kaiser-Friedrich-Ring aus Richtung Moritzstraße kommend in Fahrtrichtung Hauptbahnhof. Im Kreuzungsbereich Biebricher Allee beabsichtigte die Autofahrerin, verbotswidrig nach rechts in die Biebricher Allee abzubiegen. Dabei kreuzte sie den dortigen Fahrstreifen für Fahrräder und Busse. Dies hatte zur Folge, dass ein in gleicher Richtung fahrender Fahrradfahrer eine Gefahrenbremsung durchführen musste. Der 52-jährige Mainzer kam mit seinem Fahrrad zu Fall und kollidierte mit dem Pkw. Dabei zog sich der Mann schwere Verletzungen zu. Der Rettungsdienst brachte ihn zur Behandlung in eine Klinik.

(Text: PM Polizei Westhessen)