Offenbach: Brachfläche am Sana Klinikum wurde für Autos gesperrt

105
(Symbolbild: Markus Spiske auf Unsplash)

Die bei Regen verschlammte, zur illegalen Ablage von Müll missbrauchte Brachfläche vor dem Sana Klinikum an der Kreuzung Sprendlinger Landstraße/ Starkenburgring soll mittelfristig umgestaltet und nicht mehr unberechtigt als Autostellplatz genutzt werden. Aus diesem Grund schützt die Abteilung Grünwesen der Stadtwerke Offenbach im Auftrag des Amts für Planen und Bauen das Areal seit Donnerstag, 27. Oktober, dauerhaft vor einer Befahrung durch Absperrungen.

Die zwischenzeitlich als Baustelleneinrichtungsfläche genutzte Fläche wurde trotz zeitweise tiefer Pfützen als Abstellfläche für Autos genutzt, ohne dafür ausgewiesen oder geeignet zu sein. Die angrenzende Grünfläche und der Baumbestand sind durch das Befahren teilweise zerstört, selbst auf den Wurzeln der Bäume parken Autos. Zudem wurden auf der Fläche illegal Abfälle aller Art abgestellt.

Die Absperrung ist nun ein erster Schritt, um die Fläche mittelfristig in eine öffentlich nutzbare Grün- beziehungsweise Freizeitanlage zu verwandeln. Dann könnten auch Aufenthaltsbereiche und Spielmöglichkeiten entstehen. Eine konkrete Planung liegt dazu aber noch nicht vor. Bis es soweit ist, gibt es bereits Ideen für eine Zwischennutzung, die zeitnah umgesetzt werden sollen. Aktuell wird der Platz gereinigt und aufgeräumt.

(Text: PM Stadt Offenbach)