*Update* Gefährliche Körperverletzung in Lampertheim: Streit zwischen Frauen eskaliert

135
(Foto: Paolo Ghedini auf Pixabay)

Update: Nachdem am vergangenen Sonntagmorgen, 30. Oktober, ein Streit zwischen zwei Frauen aus Lampertheim eskalierte und die 36 Jahre alte Konfliktbeteiligte mit schweren Schnittverletzungen in ein Krankenhaus kam, ist die 46-jährige Tatverdächtige am Montagabend, 31. Oktober, von Polizeibeamten festgenommen worden.

Die Festnahme basierte auf einem von der Staatsanwaltschaft Darmstadt beantragten und vom Amtsgericht Darmstadt erlassenen Haftbefehl. Im Rahmen der Ermittlungen hatten sich begründete Hinweise auf eine mögliche Fluchtgefahr der 46-Jährigen ergeben, woraufhin die Festgenommene noch am gestrigen Dienstag (1.) einem Haftrichter vorgeführt und im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde.

Derweil dauern die Ermittlungen zu den Hintergründen, mit denen das Kommissariat 10 in Heppenheim betraut ist (Rufnummer 06252/706-0), an.

Originalmeldung: Ein Streit zwischen zwei 46 und 36 Jahre alten Frauen aus Lampertheim ist am frühen gestrigen Sonntagmorgen (30.) in der Martinstraße offenbar eskaliert und hat den Einsatz der Polizei ausgelöst.

Aus noch nicht bekanntem Grund gerieten beide Frauen in einer dortigen Wohnung aneinander. Zeugen hatten gegen 2 Uhr die Polizei alarmiert. Im Zuge der Auseinandersetzung erlitten beide Frauen Schnittverletzungen. Die 36-Jährige wurde schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus. Nach derzeitigem Stand besteht keine Lebensgefahr.

Ihre 46-jährige Kontrahentin wurde als mutmaßliche Tatverdächtige noch vor Ort vorläufig festgenommen. Auf der Wache erfolgten neben der Einleitung eines Verfahrens wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung unter anderem auch eine Blutprobenentnahme. Nach Abschluss aller Maßnahmen wurde sie nach Hause entlassen.

Der Tathergang sowie die Hintergründe sind derzeit Gegenstand der andauernden Ermittlungen. Diese hat das Kommissariat 10 der Polizeidirektion Bergstraße übernommen. Unter der Rufnummer 06252/706-0 ist die Erreichbarkeit der Ermittelnden gegeben.

(Text: PM Polizei Südhessen)