Gehölzarbeiten am Maindeich in Rumpenheim und Bürgel

136
(Symbolfoto: WFranz auf Pixabay)

Das Regierungspräsidium Darmstadt beginnt ab November, den gesetzlichen Schutzstreifen des Maindeichs in Rumpenheim und Bürgel von Bäumen und Sträuchern zu befreien. Der Deichkronenweg könnte im Zuge dieser Arbeiten zeitweise gesperrt werden. Eine entsprechende Beschilderung und Umleitung für Radfahrende sowie Fußgängerinnen und Fußgänger wird nach Bedarf eingerichtet. Die Öffentlichkeit wird gebeten, die Beschilderung zu beachten, Rücksicht auf die Arbeiten zu nehmen und Umleitungen zu nutzen. Die Maßnahme dauert etwa vier Wochen. Eine genauere Angabe des Ausführungszeitraums ist aufgrund der unvorhersehbaren Witterungsbedingungen nicht möglich.

Bürgermeisterin und Klimadezernentin Sabine Groß erläutert: „Der Maindeich ist ein technisches Ingenieurbauwerk, an dem regelmäßig Unterhaltungsarbeiten durchgeführt werden müssen. Die Funktionssicherheit des Deichs ist ohne diese Maßnahmen im Hochwasserfall eingeschränkt.“ Wurzelwerk innerhalb des Schutzstreifens kann zu Beschädigungen des Deichs führen. Die Maßnahme dient dazu, die Funktion des Deiches als Hochwasserschutzeinrichtung zu sichern.

Die Gehölzarbeiten wurden bereits im Frühjahr 2022 mit der Stadt Offenbach sowie den Naturschutz- und Forstbehörden abgestimmt und werden durch die Deichmeisterei Biebesheim des Fachdezernates „IV/Da 41.6 Staatlicher Wasserbau“ des Regierungspräsidiums Darmstadt durchgeführt. Auf die Brut- und Setzzeit wird Rücksicht genommen.

(Text: PM Stadt Offenbach)