Überfall auf Tankstelle in Dreieich/Dreieichenhain: Festnahme eines Tatverdächtigen

364
(Symbolfoto: Anne Niu Niu auf Unsplash)

Nach einem Überfall auf eine Tankstelle am gestrigen Mittwochabend (2.) in der Darmstädter Straße in Dreieich/Dreieichenhain haben Polizeibeamte einen 25-jährigen Mann vorläufig festgenommen.

Der Beschuldigte ist dringend verdächtigt, gegen 22 Uhr, die Tankstelle betreten und unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld gefordert zu haben. Mit seiner Beute verließ der Räuber die Tankstelle und flüchtete. Der in Dreieich wohnhafte Verdächtige wurde kurz darauf im Zuge von Fahndungsmaßnahmen von Beamten lokalisiert und kontrolliert. Bei der Durchsuchung fanden die Polizisten bei dem 25-Jährigen eine Schusswaffe, die anschließend sichergestellt wurde. Hierbei soll er Widerstand geleistet haben, weshalb auch eine Anzeige wegen Verdachts des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte gefertigt wurde.

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt und das zuständige Fachkommissariat 11 der Kriminalpolizei Offenbach prüfen derzeit, ob der Festgenommene für weitere Überfalle auf Tankstellen, die jüngst in Dreieich verübt worden waren, verantwortlich ist.

Die Staatsanwaltschaft beantragte den Erlass eines Untersuchungshaftbefehls gegen den 25-Jährigen. Die richterliche Vorführung soll am Donnerstagnachmittag erfolgen.

Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 069/8098-1234.

(Text: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums)