Lebensretter dringend gesucht: Blutspenden im Odenwaldkreis

174
Symbolbild Blutspende (Foto: Annett_Klingner auf Pixabay)

Eine Blutspende dauert zehn Minuten und rettet bis zu drei Leben. Aktuell wird jeder Lebensretter gebraucht. Das DRK bittet dringend zur Blutspende.

Blut wird kontinuierlich und jeden Tag benötigt. Alleine in Hessen und Baden-Württemberg werden täglich mehr als 2.700 Blutkonserven benötigt, um eine lückenlose Versorgung der Krankenhäuser zu gewährleisten und Patientinnen und Patienten aller Altersklassen ausreichend zu versorgen.

Aufgrund der geringen Haltbarkeit sind Patientinnen und Patienten kontinuierlich auf Blut angewiesen. Ziel für die kommenden Tage muss daher sein, dass alle angebotenen Blutspendetermine gut besucht werden. Der DRK-Blutspendedienst bittet daher dringend zur Blutspende.

Nächste Blutspendetermine im Odenwaldkreis

Freitag, 11. November, von 17 bis 20 Uhr in der Rodensteinschule, Schafhofgasse 19, 64407 Fränkisch-Crumbach,

Dienstag, 15. November, von 15.30 bis 20 Uhr in der Sporthalle Unter-Sensbach, Hauptstraße 65, 64759 Oberzent-Unter-Sensbach.

Donnerstag, 24. November, von 15.30 bis 19.30 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus, Hauptstraße 36, 64720 Michelstadt-Würzberg

Freitag, 25. November, von 15 bis 19.30 Uhr, Werkstatt für Behinderte, Wiesenweg 23, 64739 Höchst / Mümling-Grumbach

Aufgrund der begrenzten Haltbarkeit ist es wichtig, dass kontinuierlich genügend Blutspenden zur Verfügung stehen. Sollten gewünschte Terminzeiten bereits ausgebucht sein, ist das leider kein Zeichen der Entwarnung. Spenderinnen und Spender werden gebeten, auf die nächstmögliche Terminoption auszuweichen. Selbst wenn sich diese aufgrund des Angebots oder persönlicher Pläne erst in ein paar Tagen ergibt.

Alle Termine sowie eventuelle Änderungen, aktuelle Maßnahmen und Informationen rund um das Thema Blutspende in Zeiten von Corona erhalten Interessierte telefonisch durch die kostenlosen Service-Hotline 0800 11 949 11 oder online unter www.blutspende.de/corona.

(Text: PM DRK Odenwaldkreis)