Entlaufene Pferde in Niederrad unterwegs

129
(Symbolfoto: Pixabay)

Zwei Frauen im Alter von 22 und 27 Jahren waren am gestrigen Donnerstag (3.) gegen 13.10 Uhr, mit ihren Pferden auf einem Ausritt durch den Niederräder Wald. Aus ungeklärtem Grund gerieten die beiden Pferde in Panik und warfen die beiden Reiterinnen ab. Dabei rannten die Tiere durch die Hahnstraße, die Lyoner Straße und die Goldsteinstraße. Die beiden Frauen folgten ihnen. Vor dem Gebäude des 10. Polizeirevieres kam eines der Pferde zu Fall und zog sich dabei Verletzungen zu. Aus diesem Grund konnte es nach kurzer Nacheile durch die Wachbesatzung des Revieres eingefangen werden.

Die Polizisten wurden dabei durch einen Passanten mit Erfahrung mit Pferden unterstützt. Das Pferd konnte dann an seine Besitzerin übergeben werden. Das zweite Pferd sowie der Hund der beiden Damen konnte durch seine Besitzerin in der Lyoner Straße eingefangen werden.

Da beide Pferde unkontrolliert und mit hohem Tempo durch den laufenden Verkehr und über frequentierte Gehwege liefen, kam es zu einer Vielzahl von Anrufen beim Notruf. Glücklicherweise kam es zu keinen ernsten Zwischenfällen.

(Text: PM Poliei Frankfurt)