Rödermark: Gelungenes Kürbisfest zum Saisonfinale

92
Kürbisse wurden am Freitag auf der Kinder- und Jugendfarm in schaurige Halloween-Monster verwandelt. (Foto: PS)

Am vergangenen Freitag herrschte noch einmal Hochbetrieb auf der Kinder- und Jugendfarm. Zum Abschluss der Saison gab es das traditionelle Kürbisfest.

„27 Kinder waren für das Fest angemeldet, es sind aber noch einige mehr dazu gekommen“, sagte Jutta Winheim vom Team der Kinder- und Jugendfarm. „Das passt gut, da wir ohnehin mehr Kürbisse eingekauft haben.“ So konnten auch Kurzentschlossene noch mitmachen. Aus den Kürbissen schnitzten die jungen Besucher schließlich schaurige Halloween-Monster und verzierten sie anschließend.

Beim Kürbisfest waren auch etliche Teilnehmer dabei, die an den Tagen zuvor schon bei „Basteln für Halloween“ im SchillerHaus mitgemacht hatten. Dieses Angebot der Kinder- und Jugendfarm ist ein fester Bestandteil des städtischen Ferienprogramms in den Herbstferien. Von Montag bis Donnerstag wurden unter anderem schaurige Dekorationen gebastelt und gebacken. Neun Kinder machten bei „Basteln für Halloween“ mit. „Es war eine kreative Gruppe, die viele Ideen hatte“, freute sich Jutta Winheim über eine gelungene Woche.

Beim Fest am Freitag herrschten dann mitten im Herbst spätsommerliche Temperaturen. „Wir genießen das warme Wetter“, so Jutta Winheim. Man konnte sich im Laufe des Nachmittages auch Stockbrot und Suppe schmecken lassen. Das Kürbisfest gibt es bereits seit den Anfangszeiten der 2009 gegründeten Kinder- und Jugendfarm. Es ist immer wieder ein beliebtes Saisonfinale. Nun geht die Farm bis zum kommenden Frühjahr in die Winterpause.

(Text: PS)